MyMz

Dart

Neumarkts Darter zeigen starkes Finish

Zum Saisonabschluss setzte sich Sara Laube in der Damenkonkurrenz durch. In der Jugend wurde Elias Lehmeier Dritter.

Die Phoenix-Damen holten den Meisterpokal. Foto: Zimmermann
Die Phoenix-Damen holten den Meisterpokal. Foto: Zimmermann

Neumarkt.Traditionell stark vertreten waren die Damen und die Jugendlichen des DSV Phoenix beim Saisonabschlussturnier des Mittel- und Oberfränkischen Dartverbands in Wendelstein. Sara Laube gewann die Damenkonkurrenz und Elias Lehmeier holte Bronze bei der Jugend.

Im Damenturnier konnten sich neben Sara Laube mit Diana Zimmermann, Anja Cislaghi und Steffi Kaltenegger alle vier „Phoe-Nixen“ für das Viertelfinale qualifizieren. Aber nur Sara Laube schaffte den Sprung ins Halbfinale, das für sie keine große Hürde war. Im Finale kam es zum Gipfeltreffen der zwei besten Damen im Verband. Bianca Dressel blieb einmal mehr das Nachsehen. Sara Laube gewann das vierte MOFDV-Turnier in Folge und führt weiterhin die Rangliste mit großem Vorsprung an.

Von den fünf gestarteten Jugendspielern blieben Alex Geisler, Stefan Kosak und Kevin Klötzer in der Gruppenphase hängen und belegten jeweils Platz neun. In der Runde der letzten acht erwischte es auch Raymon Köster. Er verlor sein Spiel gegen Luca Gebhardt aus Amberg und belegte in der Endabrechnung den fünften Platz.

Der jüngste Phoenix, Elias Lehmeier, zeigte, dass er aktuell in bestechender Form ist. Er gewann sein Viertelfinalspiel und machte auch im Halbfinale gegen Nico Kern eine gute Figur. Kern, Erster der bayerischen Jugendrangliste, war aber dann doch zu stark und verwies Lehmeier auf Platz drei.

Am Rande des Abschlussturniers wurden die Aufsteiger und die Meister der MOFDV-Ligen geehrt. Für das Team Phoenix 4 als Aufsteiger in die Bezirksliga nahmen Stefan Kosak und Elias Lehmeier die Urkunde in Empfang.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht