MyMz

A-Klasse Ost

Pavelsbach macht den Meistertitel klar

Der TSV machte sein Meisterstück durch einen 3:0-Erfolg gegen den ASC Sengenthal klar und steigt in die Kreisklasse auf.
Von Lukas Franz

Der TSV Pavelsbach steigt in die Kreisklasse auf. Foto: Gleisenberg
Der TSV Pavelsbach steigt in die Kreisklasse auf. Foto: Gleisenberg

Neumarkt.Der TSV Greding verliert zuhause gegen die SG Möning/Rohr mit 2:4 (2:1). In der 26. ging die Auswärtsmannschaft durch ein Tor von Matthias Kneissl in Führung. Gredings Verteidiger Lukas Finger schwächte seine Mannschaft durch einen Platzverweis in der 30. Spielminute. Nikolaos Theodorou glich das Ergebnis aus (37).

Laurin Metzner erzielte gleich im Anschluss den Führungstreffer für den TSV Greding. In der zweiten Hälfte bekamen die Gäste einen Elfmeter, den Michael Moßburger verwandelte (77.). In der 82. Minute gelang Lukas Grosshaußer das wichtige Tor zum 3:2. Kurz vor Ende der Partie trug sich Dennis Buchner auch noch in die Torschützenliste ein, indem er das vierte Tor für die Spielgemeinschaft schoss.

Der FSV Berngau gewann das Spiel gegen den TSV Freystadt II mit 2:0. Damit bleibt Freystadt noch nicht sicher in der Klasse. In der 51. Minute erzielte Marco Haubner durch einen schönen Weitschuss aus 18 Metern das 1:0.

Nur drei Minuten später gelang Maximilian Wild, der einen Abwehrfehler ausnutzte, der 2:0-Endstand. Der TSV Freystadt hatte das ganze Spiel über keine Torchance. „Berngau hat verdient gewonnen und die Freystädter haben viel zu wenig gezeigt, obwohl es um den Abstieg geht“, sagte der Trainer der Freystädter Jörg Steinbauer.

Der abstiegsgefährdete SF Offenbau verlor mit 2:3 (2:1) gegen den SV Mühlhausen, der noch um den Aufstieg mitspielt. In der 5. Minute gingen die Mühlhausener durch Sebastian Haubner in Führung. Offenbau nutzte einen Abwehrfehler aus und machte so den Ausgleich (15.).

Per Kopfball ins Tor getroffen

Noch in der ersten Hälfte erzielten die Gastgeber durch einen Kopfballtreffer nach einem Freistoß das 2:1. 15 Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, als Sebastian Haubner den Doppelpack schnürte. Offenbau bekam nach einer Ecke den Ball lange nicht raus, dadurch konnten die Mühlhausener nochmal den Ball in die Mitte zu Rainer Wolfsberger legen, der an der richtigen Stelle stand und zum 3:2 traf. „Das Spiel war ziemlich ausgeglichen, doch am Ende haben wir doch noch gewonnen“, meinte Christian Barth.

Der Spitzenreiter TSV Pavelsbach gewann gegen den ASC Sengenthal mit 3:0 und steigt somit als Meister in die Kreisklasse auf. Alexander Pröll leitete den Sieg mit seinem 1:0 ein (19.). In der 57. Minute flog Moritz Kerl (ASC) vom Platz und schwächte sein Team enorm. In der 72. traf Daniel Kreuzberger. Kurz vor dem Abpfiff traf noch einmal Daniel Kreuzberger.

Die beiden Mannschaften SV E. Allersberg und Türksport Freystadt teilten sich beim 1:1 die Punkte und bleiben somit im Tabellenkeller hängen. In der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten, die allerdings keiner nutzen konnte. In der zweiten Hälfte der Partie spielte die Heimmannschaft etwas besser. In der 60. Minute gelang Murat Yilmaz durch einen direkt verwandelten Freistoß das 0:1. In der 70. Spielminute erzielte Sami Whitaker, der Trainer der Gastgeber, nach einer Ecke das Tor zum verdienten 1:1.

Die DJK Burggriesbach/Obermässing gewinnt mit 5:2 gegen den BSV Erasbach. In der 10. Minute ging die DJK durch Frank Peter in Führung. In der 40. Minute erzielte Patrick Benz den Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff netzte Peter Frank erneut ein. Kurz nach dem Wiederanpfiff erzielte Bastian Matheus durch einen Volleyschuss nach einer Ecke das. Lukas Schmidt erhöhte durch einen Foulelfmeter auf 4:1 (60.). In der 60. Minute bekamen die Gäste eine Rote Karte nach einer Tätlichkeit und spielten so zu zehnt weiter. Martin Braun gelang noch die Kosmetikkorrektur zum 4:2 (77.). Mit der letzten Aktion schoss Reinhard Meyer noch das 5:2.

Aus dem Spiel genommen

„Wir haben die gegnerischen Stürmer geschickt aus dem Spiel genommen, somit hatten die Erasbacher fast keine Torchancen. Damit war es eine sehr starke Leistung und wir haben verdient gewonnen“, sagte Sebastian Seemeier, Betreuer der 1. Mannschaft der DJK Burggriesbach/Obermässing.

Zum Spiel zwischen den FC Haunstetten und der SV Eintracht Döllwang/Waltersberg waren die Gäste nicht angetreten. Damit ist der SV fast schon abgestiegen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht