MyMz

Fußball

TV Velburg muss harte Nuss knacken

Den Kreisligisten stehen richtungsweisende Spiele bevor.

Breitenbrunn darf gegen Ziegetsberg auf keinen Fall straucheln.Archiv: pgt
Breitenbrunn darf gegen Ziegetsberg auf keinen Fall straucheln.Archiv: pgt

Landkreis.Im Fußballkreis I Regensburg wird an diesem Wochenende der reguläre Endspurt in der laufenden Saison angegangen. Dabei müssen die Mannschaften aller Spielgruppen Farbe bekennen und zeigen, inwieweit sie die lange Winterpause zur Verbesserung ihrer Leistungen genutzt haben.

In der Kreisliga 2 Regensburg wird der Spieltag bereits am Samstag, 15.15 Uhr, mit der Begegnung TSV Pielenhofen/Adlersberg gegen den TV Velburg eröffnet.

Obwohl das Velburger Team jeden Punkt für das angestrebte Ziel benötigt, wird es die harte Nuss, die ihm vorgelegt wird, kaum knacken können. Am Sonntagnachmittag steht für den SV Breitenbrunn mit der Auswärtsaufgabe beim Verfolger SpVgg Ziegetsdorf ein richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Viele Anzeichen deuten auf eine Punkteteilung hin. Im immer wieder brisanten Nachbarschaftsderby stehen sich das Schlusslicht SV Eintracht Seubersdorf und der TV Parsberg gegenüber. Dabei müssen die Einheimischen voll auf Sieg spielen, um das Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt weiter klimmen zu lassen.

Der TV Hemau muss seine Kampfkraft voll ausschöpfen, um gegen den SV Töging die Zähler behalten zu können.

In der Kreisklasse 3 Regensburg kann der Tabellenführer und heißeste Meisterschaftsfavorit TSV Beratzhausen im Heimspiel gegen den Nachbarn SpVgg Willenhofen-Herrnried seinen bisher ungefährdeten Weg zum sofortigen Wiederaufstieg fortsetzen. Die Vorzeichen sprechen für einen Sieg der Beratzhausener Crew.

Der abstiegsgefährdeten DJK Daßwang steht das schwere Auswärtsspiel beim Tabellendritten SG Painten ins Haus.

Der SV Hörmannsdorf muss bei der DJK Oberpfraundorf antreten. Ein Zähler wäre ein großer Erfolg. Eine schwere Auswärtsaufgabe steht auch dem TSV Hohenfels ins Haus. Bei der SpVgg Eichlberg-Neukirchen hängen die Trauben sehr hoch. Die leichtere Auswärtshürde muss der ASV Batzhausen beim Schlusslicht SpVgg Wolfsegg überspringen. Die Gastgeber dürfen nicht unterschätzt- werden.

In der A-Klasse 4 Regensburg steht bereits am Samstag Nachmittag das Duell zwischen dem SV Breitenbrunn II und dem FC Beingries II auf dem Terminplan. Dabei wollen sich die Gastgeber ihre Ausgangsposition auf den zweiten Rang nicht verderben lassen.

Am Sonntag Nachmittag liegen im Nachbarschaftsderby zwischen dem TSV Beratzhausen II und der SpVgg Willenhofen-Herrnried II die größeren Erfolgsaussichten bei den Einheimischen.

Der TV Velburg II hat im Auswärtsspiel bei der TSG Laaber II alle Trümpfe in der Hand. Der SV Lengenfeld muss sich mit dem Tabellenführer TSV Dietfurt II auseinandersetzen. Dietfurt wird sich keine Blöße geben.

Beim TV Hemau II sind im Heimspiel gegen das Schlusslicht SV Töging II alle Zeichen auf Sieg gestellt. Der SV Freihausen kann auf eigenem Platz seinen Heimvorteil zu einem Erfolg über den SV Aichkirchen nutzen und damit den Anschluss nach oben nicht verlieren. Der SV Lupburg muss beim TSV Deuerling antreten und steht dort vor einer sehr hohen Hürde. (pwa).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht