MyMz

220 Bogenschützen ließen die Pfeile ins Gold schwirren

Thorsten Ferstl erreichte eine neue persönliche Bestleistung.

220 Teilnehmer gingen beim Bogen-Hallenturnier der Extraklasse in der Großen Jurahalle an den Start. Das 31. Hallenturnier verzeichnete damit eine Rekordbeteiligung. Die Bogenschützen Neumarkt richten nicht nur das älteste, sondern auch das größte Turnier in Bayern aus.

Absolute Höchstleistungen stellten das Turnier auf ein hohes Niveau. Den Wanderpokal gewannen wie im Vorjahr die Bogenschützen aus Pressath. Oberbürgermeister Thomas Thumann ließ sich von dieser für ihn noch nicht so bekannten Sportart faszinieren.

Bogenschützen aus ganz Bayern strömten in die Große Jurahalle, die ausreichend Platz bot. Die Stadt hatte die Halle zur Verfügung gestellt und war den Bogenschützen finanziell entgegen gekommen, nachdem die Dreifach-Turnhalle des WGG wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung stand.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht