MyMz

Neumarkt

ASV holt fünf Mal Gold und ein Mal Bronze

Weiden war Austragungsort der diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Gewichtheben.

Jeder Gewichtheber des ASV Neumarkt fuhr mit einer Medaille nach Hause.  Foto: Alfred Bechtold
Jeder Gewichtheber des ASV Neumarkt fuhr mit einer Medaille nach Hause. Foto: Alfred Bechtold

Neumarkt.Von sechs Teilnehmern des ASV Neumarkt standen fünf auf dem obersten Treppchen des Podiums, dazu kam noch einmal Bronze und auch die Mannschaft (Jugend und Junioren) holte den Sieg. Außerdem wurde die Bezirksliga- Mannschaft von Sportwart Georg Hecht für ihre weiße Weste in der vergangenen Saison mit dem Bezirkspokal geehrt.

Schon bei den Jüngsten begann es verheißungsvoll. Der zwölfjährige Maximilian Küfner überzeugte mit sechs gültigen Versuchen. In diesen Altersklassen wird die Technik-Punktewertung durchgeführt. Mit insgesamt 191,1 Technikpunkten verbesserte er seine bisherige Leistung um knapp 30 Zähler und durfte mit Bronze den Heimweg antreten.

Einsame Klasse bei den Schülern war Enrico Haselmann. Er erhielt die Bestnoten aller Kinder und Schüler. Auch er glänzte mit sechs „gültigen“ und erzielte im Reißen 51 Kilogramm, im Stoßen schaffte er beim letzten Versuch 65 Kilogramm. Am Ende waren es für den Bayerischen Auswahlheber 270,3 Punkte, an die keiner in seiner Konkurrenten auch nur annähernd herankam und folglich der Titel.

Bei der Jugend und den Junioren hatte der ASV vier Eisen im Feuer, die sich allesamt den Titel holten. Sofia Miesbauer glänzte zuerst mit sechs mustergültigen Versuchen. Diese endeten beim Reißen mit 54 Kilogramm und beim Stoßen mit Einstellung der persönlichen Bestleistung von 73 Kilogramm. Da bei der Jugend, den Junioren und Aktiven die Relativleistung für die Mannschaft gewertet wurde, bedeutete dies 82 Kilogramm (rel) für Sofia, die wie Amelie Hörner in der vergangenen Woche für die Bayernauswahl am Start war. Das Mädchen, das derzeit die meisten Lasten in Deutschland bewegt, heißt Amelie Hörner. Nach dem Länderpokal musste sie nicht ans Limit gehen. Mit 70 Kilogramm (Reißen) und 85 Kilogramm (Stoßen) war sie mit 89 Kilogramm (rel) vor ihrer Vereinskameradin Sofia Miesbauer die Beste aller Teilnehmer (männlich und weiblich).

Bei den Junioren lief es nicht so richtig rund. Tom Fischer stellte mit 81 Kilogramm im Reißen zunächst eine Bestleistung auf. 98 Kilogramm im Stoßen bereiteten ihm auch keine allzu großen Schwierigkeiten. An 101 Kilogramm scheiterte er aber durch technische Unsauberkeiten aber zweimal. Ähnlich war es bei Damian Hörner: Zweimal gelang ihm seine Anfangslast mit 75 Kilogramm nicht, erst die Steigerung auf 76 Kilogramm war von Erfolg gekrönt. Beim Stoßen stieg Damian mit 98 Kilogramm ein wuchtete 102 Kilogramm nach oben und scheiterte an 105 Kilogramm am Ende hauchdünn. Am Sieg der beiden gab es am Ende aber nichts zu deuteln, ebenso nicht bei der Mannschaft Jugend und Junioren, die mit 288 kg (rel) den Titel holten. Der Jahreshöhepunkt steht Robert Rösch bevor. Der Bayerische Vizemeister startet in Samswegen bei den „Deutschen“. Er hat sich vorgenommen, einen guten Platz in seiner Gewichts- und Altersklasse zu belegen und seine gute Form zu bestätigen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht