MyMz

Neumarkt

ASV Neumarkt steht unter Erfolgsdruck

Bundesliga-Kegler können sich im Kampf um den Klassenerhalt beim Tabellendritten SKK Raindorf keine Nullnummer leisten.

Stephan Drexler und Co. sind in Raindorf gefordert. Archivfoto: Danzl
Stephan Drexler und Co. sind in Raindorf gefordert. Archivfoto: Danzl

Neumarkt.Gleich zu Beginn des neuen Jahres hält der Spielplan in der 1. Kegler-Bundesliga einen harten Brocken für den ASV Neumarkt parat. Am heutigen Samstag um 14 Uhr müssen die Jurastädter beim Tabellendritten SKK Raindorf antreten. Möchte man allerdings den Anschluss auf die Nichtabstiegsränge halten, oder den Rückstand von vier Zählern gar verkürzen, muss jetzt endlich auch im Chambtal gepunktet werden.

Gute Erinnerungen haben die Neumarkter an das Hinspiel, als eben gegen Raindorf auf der heimischen Anlage der erste Bundesligasieg der Vereinsgeschichte gelang. Und genau an diesen Erfolg wollen die ASVler im neuen Jahr anknüpfen. „Ehrlicherweise erzielten wir in der Hinrunde neuen Vereinsrekord und Raindorf erwischte einen rabenschwarzen Tag. Das alles ist aber Makulatur. Am Samstag geht’s von null los, und wir werden alles dafür tun, um Zählbares mit zu nehmen“, so Teamchef Dominik Danzl.

Wie man in Raindorf punktet, weiß der ASV Neumarkt jedenfalls schon mal, denn noch zu Zweitligazeiten konnte man im Chambtal schon gewinnen und ein Unentschieden erringen. Seitdem sind aber einige Jahre vergangen und die Kluft zwischen den Kadern beider Mannschaften ist viel größer geworden. So gesellt sich dem tschechischen Nationalspieler Milan Svoboda (aktueller Heimschnitt 632 Kegel) neuerdings auch noch der zweifache deutsche Meister und Nationalspieler Daniel Schmid (Schnitt 623 Kegel) hinzu. Damit nicht genug, können die Gastgeber auch noch auf Altmeister Christian Schreiner und Jungspund Michael Kotal bauen.

Schwarz malen möchte man aber im Lager der Neumarkter nicht. Die Bahnanlage ist bekannt, alle Spieler sind fit, einsatzbereit und hoch motiviert. „Die Luft wird immer dünner. Ein Sieg oder auch ein Unentschieden wäre Balsam auf die Seele“, so Spieler Jens Weinmann. Im ASV-Kader sind: Jens Weinmann, Stephan Drexler, Sven Neuner, Daniel Süss, Daniel Beier, Hannes Lauckner und Dominik Danzl.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht