MyMz

Berg

Berger Herren arbeiten sich nach vorne

Ein 7:1-Sieg, der bei 3343:3143 Holz errungen wurde, gelang den Herren-Keglern des DJK-SV Berg beim DJK KC Mitteleschenbach I. Das Berger Team hat sich mit diesem Sieg mit 6:8 Punkten auf den sechsten Platz in der Tabelle hervorgearbeitet.
Hans Stepper

Überragender Kegler bei den Berger Herren war Tobias Grabenbauer mit 588 Holz. Foto: Hans Stepper
Überragender Kegler bei den Berger Herren war Tobias Grabenbauer mit 588 Holz. Foto: Hans Stepper

Berg.

René Wolf holte beim 537:515 gegen Tino Köppel den ersten Mannschaftspunkt. Nichts anbrennen ließ Mathias Skupien beim 569:528 gegen Martin Merk. Aufsteigende Form zeigte Stefan Weismann, der Dieter Wagner mit 550:474 Holz besiegte. Danach gewann Peter Skupien gegen Maximilian Lederer mit 553:508 Holz. Obwohl Rainer Stepper einen beherzten Kampf gegen Hans Lang lieferte, verlor er mit 545:564 Holz. Unbekümmert konnte dann Tobias Grabenbauer auf die Bahnen gehen und gewann in einem hervorragenden „Endspiel“ gegen Andreas Schmitt mit dem bundesligatauglichen Holzergebnis von 588:554 Holz.

Das Berger DJK-Damen-Quartett hatte als Neuling der Bezirksoberliga Mittelfranken beim Tabellenführer DJK Schwabach keine Chance und verlor mit 1:5 Punkten und 1915:2050 Holz. Monika Roth verlor gegen Petra Bierlein mit 460:542 Holz. Keine Chance hatte auch Daniela Spitz (442:511) gegen Nicole Janich. Brigitte Leonhard unterlag Maria Kemper mit 481:499 Holz. Den einzigen Mannschaftspunkt holte Birgit Pruy beim 532:498 gegen Anja Däschner. Mit 4:8 Punkten rangieren die Berger DJK-Keglerinnen auf dem siebten Platz. Das zweite Berger Damenteam gewann bei DJK Schwabach III mit 4:2 und 1847:1749 Holz. (npp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht