MyMz

Bogenschützen gehen unter

Die Neumarkter Bogenschützen verloren.

„Schlecht gelaufen“, das ist alles was Mannschaftsführer Roland Wexler nach diesem Wettkampftag berichten konnte. Die äußeren Bedingungen waren es nicht, und auch die Vorbereitung lief gut. Fünf Schützen hat Roland Wexler heuer zur Verfügung. Neben der vertrauten und erfolgreichen Mannschaft vom Vorjahr mit Jürgen Seibold, Thorsten Ferstl, Rudolf Zeitler und Andrea Lerzer kam mit Oliver Obst noch der erfolgreichste Nachwuchsbogenschütze Deutschlands zu den Neumarktern. Drei Mal in der Woche haben sie gemeinsam trainiert und alle Neumarkter Athleten waren bereits gut in Form. Aber es begann nicht gut, in der Aufstellung Jürgen Seibold, Thorsten Ferstl und Oliver Obst startete Coach Roland Wexler in die ersten beiden Partien gegen Aufsteiger Otterstadt und den Lokalrivalen aus Boxdorf. Beide Matches gingen klar verloren.

Nun wurde gewechselt, für Thorsten Ferstl und Oliver Obst kamen Rudolf Zeitler und Andrea Lerzer in die Mannschaft. Man startete gut und das Match gegen den Ausrichter Reutlingen wurde sicher gewonnen. Es keimte Hoffnung auf, den Wettkampftag doch noch gut abschließen zu können. Doch es war kein Neumarkter Tag. Gegen den zweiten Aufsteiger Freiburg schossen Seibold, Zeitler und Lerzer gut, am Ende hatte der Gegner aber wieder zwei Ringe mehr und damit auch die Punkte. Gegen die beiden Ligafavoriten Welzheim und Tacherting war auch nichts auszurichten und so sollte doch wenigstens das letzte Match gegen Feucht gewonnen werden. Roland Wexler stellte noch mal um, für Rudolf Zeitler kam nun wieder Thorsten Ferstl. Man schlug sich wacker und gestaltete die Partie sehr offen. Als der letzte Pfeil von Andrea Lerzer allerdings nur die Sieben traf, war klar, auch diese Punkte gingen an den Gegner.

Nun stehen die Neumarkter auf Platz sieben. Sicher nicht die beste Ausgangslage, aber Coach Roland Wexler gibt sich kämpferisch: „Wir werden uns sicher steigern, die Ringzahlen waren schon ganz ansprechend, hier waren die Gegner nicht besser, oft fehlte uns einfach der nötige Mut und auch ein kleines Quäntchen Glück, um die Matches für uns zu entscheiden.“

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht