MyMz

Bogenschützen

Breitengüßbach war ein gutes Pflaster

Die Neumarkter Schützen waren am vergangenen Wochenende zum Teil gleich auf zwei verschiedenen Veranstaltungen vertreten.

Die Neumarkter Bezirksmeister, v.l.: Georg Girbinger, Tanja Pietz-Mraz, Vivien-Celine Pietz, Fabian Obst, Andrea Lerzer, Wolfram Illner und Patrick Rackl.
Die Neumarkter Bezirksmeister, v.l.: Georg Girbinger, Tanja Pietz-Mraz, Vivien-Celine Pietz, Fabian Obst, Andrea Lerzer, Wolfram Illner und Patrick Rackl. Foto: Lerzer

Neumarkt.Ein überaus erfolgreiches Wochenende bestritten die Neumarkter Bogenschützen von der Habersmühle. Bei den Bezirksmeisterschaften räumten sie kräftig ab. Bezirksmeistertitel im Einzel und in der Mannschaft gingen nach Neumarkt. Einige Schützen nahmen zusätzlich noch an den Turnieren in Breitengüßbach und Ebersberg teil und Alexander Nißlbeck startete in der Mittelfrankenauswahl beim Bayernpokal.

Breitengüßbach ist für Neumarkter Schützen schon immer ein gutes Pflaster. So nutzten auch heuer wieder vier Neumarkter das Turnier zur letzten Vorbereitung auf die Bezirksmeisterschaft am nächsten Tag: Michael Wexler schloss den großen Wettkampf zufrieden ab, Rudolf Zeitler hatte einen hervorragenden Tag und Georg Girbinger und Andrea Lerzer trieben sich gegenseitig ebenfalls zu Höchstleistungen an. Das Ergebnis war für beide ein neuer persönlicher Rekord. Georg Girbinger erreichte 1258 Ringe, Andrea Lerzer 1267 Ringe – jeweils der souveräne Sieg – ebenso mit großem Vorsprung wurde die Mannschaftswertung gewonnen.

Jürgen Seibold hatte ebenfalls ein doppeltes Programm für dieses Wochenende gewählt und fuhr neben der Bezirksmeisterschaft noch nach Ebersberg zum Sternturnier. Auch er zeigte eine hervorragende Leistung, stellte auf allen Entfernungen persönliche Bestleistungen auf. Besonders beeindruckend waren 359 von 360 möglichen Ringen auf 30 Meter, belohnt wurde er mit 1378 Ringen und Rang zwei hinter dem Nationalkaderschützen Henrik Hornung.

Wettertechnisch die Verlierer des Wochenendes waren zweifellos die jüngsten Neumarkter Bogenschützen. Sie hatten ihre Bezirksmeisterschaft in Moosbach bereits am Samstag früh zu bestreiten und es regnete in Strömen. Kein Erbarmen gab es für den Nachwuchs, doch alle drei Neumarkter Starter zeigten sich unbeeindruckt.

Unerwartet Bezirksmeisterin wurde in ihrer ersten Freiluftsaison Vivien-Celine Pietz bei den Schülerinnen B, sie zeigte eine tolle Leistung, ebenso auch die beiden anderen Neumarkter Talente Max Meyerhöfer und die Debütantin Miriam Klages, beide konnten jeweils den vierten Platz belegen.

Alexander Nißlbeck wurde vom Bezirk von den Meisterschaften freigestellt und trat in der Mittelfranken-Auswahl um den Bayernpokal an. Das Wetter sorgte nicht gerade für Höchstleistungen und so konnte Alexander Nißlbeck mit 587 Ringen und Platz vier in der Jugend-Einzelwertung sehr zufrieden sein. Insgesamt wurde Mittelfranken unter acht Bezirken Vierter.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht