MyMz

Deining

Deininger erweisen sich als Pokalschreck

Die Tischtennis-Herren vom 1. FC Deining wurden im Bezirkspokal zum Pokalschreck für die höherklassige DJK-SV Sulzbürg 2.

Die Deininger Herren siegten im Pokal. Foto: Michael Sturm
Die Deininger Herren siegten im Pokal. Foto: Michael Sturm

Deining.

Im ersten Spiel musste sich noch Thomas Stadler dem Sulzbürger Peter Barth mit einem 10:12 im fünften Satz geschlagen geben. Der Deininger Mannschaftsführer Mario Gossow hatte dagegen mehr Glück und gewann mit 11:8 im Entscheidungssatz über Stefan Wastl. Beim Stand von 1:1 konnte Meier Thomas mit einem 3:0-Sieg über Jürgen Frodl die 2:1-Führung für Deining herstellen.

Nach den ersten drei Einzeln kommt es im neuen Pokal-Spielsystem nun zu einem Doppel. Hier behielt das Doppel Meier/Stadler in einem umkämpften Spiel mit 3:2 die Oberhand über Frodl/Barth und bauten damit die Deininger Führung auf 3:1 aus.

Anschließend ging es wieder mit den Einzeln weiter, wobei Wastl mit einem 3:0-Sieg über Stadler noch einmal für Sulzbürg verkürzen konnte. Den entscheidenden vierten Punkt konnte sich Thomas Meier mit einem 3:1-Sieg über Barth erkämpften und machte damit die Pokalüberraschung und den dazugehörigen Einzug ins Viertelfinale perfekt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht