MyMz

Interview

„Der Aufstieg war nicht geplant“

Die Bogenschützen Neumarkt schießen kommende Saison in der Bundesliga. Coach Jürgen Seibold erklärt, wie der Coup gelang.
Von Thorsten Drenkard

Jürgen Seibold
Jürgen Seibold

Neumarkt.Herr Seibold, Ihrer Mannschaft ist der Aufstieg in die 1. Bundesliga gelungen, hatten Sie damit vor dem Saisonstart gerechnet?

Nein, gar nicht. Man muss für einen Aufstieg ein gewisses Leistungsniveau haben. Und das zu erreichen, ist nicht einfach. Wir hatten einen Platz unter den ersten Fünf angepeilt. Der Aufstieg war nicht unser Ziel.

Dieses Ziel haben Sie grandios verfehlt, worüber Sie kaum traurig sein dürften. Weshalb hat es Ihr Team in dieser Spielzeit gepackt?

Der Mannschaft ist es sehr gut gelungen, das, was wir regelmäßig trainieren, auch in den Wettkämpfen umzusetzen. Auch Fabian Obst, der aus unserem Nachwuchs aufgerückt ist, und Wolfram Illner haben sich sehr gut eingefügt. Das wurde am Ende belohnt.

Wie wurde der Aufstieg gefeiert?

Die Mannschaft hat sich nach dem Wettkampf mit einem guten Essen belohnt. Da diese Woche wegen der Ferien die Turnhalle leider geschlossen ist und wir uns nicht zum Training sehen, werden wir eine gemeinsame Feier wohl noch anschließend nachholen.

Nach der Saison ist vor der Saison: Was erwarten Sie von Ihrem Team in der Bundesliga?

Dort ist das Niveau natürlich noch einmal höher als in der zweiten Liga. Um dort bestehen zu können, musst du einen Schnitt von 75 Ringen schießen. Wir werden schon im August mit der Vorbereitung auf die Hallensaison anfangen und kräftig trainieren.

Sind personelle Veränderungen vor der Saison geplant?

Wir werden mit der aktuellen Mannschaft in die neue Saison starten. Das ist unser momentaner Plan. Wenn wir noch jemanden bekommen, der uns sportlich weiterhelfen sollte, werden wir uns dagegen natürlich nicht wehren. Auf diesem Leistungsniveau ist das aber sehr schwierig.

Sie als ehemaliger Deutscher Meister müssen es wissen: Was macht einen guten Bogenschützen aus?

Er muss die Fähigkeit haben, sich zu konzentrieren und alles um sich herum ausblenden können.

Also ist im Wettkampf vor allem Nervenstärke gefragt?

Von der Technik her können alle Bogenschießen. Aber wie heißt es: „Verloren wird zwischen den Ohren“. Im Wettkampf hast du nur wenig Zeit für deinen Schuss, da sind gute Nerven gefragt.

Es ist noch weit hin, aber ein erster Ausblick: Was ist in der Bundesliga möglich?

Wir wollen die Liga sehr gut durchziehen, uns im Mittelfeld halten und etablieren.

Und wenn Sie mit Ihrer Zielsetzung wieder so erfreulich daneben liegen sollten?

Umso besser...

Weitere Sportmeldungen aus der Region finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht