MyMz

Bogenschiessen

Die Neumarkter gewinnen nur einen Satz

Die Wexler-Truppe muss im DM-Finale die Überlegenheit der Gegner neidlos anerkennen. Die Nerven spielten den Bogenschützen einen Streich.

Die Bogenschützen – Sara Wexler war nicht am Start – konnten beim DM-Finale nichts erben. Foto: Schlittenbauer

Neumarkt.Es war eine schöne Veranstaltung – doch leider ohne Erfolg für die Neumarkter Bogenschützen: Beim Bundesliga-Finale der acht besten Vereinsmannschaften Deutschlands konnten die Jurastädter nicht in den Titelkampf eingreifen.

Als Vierter der Bundesliga-Gruppe Süd waren die Neumarkter gerade noch so ins Finale eingezogen. Am Ende war man punktgleich mit den Schützen von GS Boxdorf, hatte jedoch den winzigen Vorsprung von sieben Ringen, der die Neumarkter nun zum Teilnehmer am Bundesliga-Finale machte und die Boxdorfer zum Zuschauen verdammte.

Die Reise ging diesmal ins Schwäbische: Die SGi Welzheim war ein hervorragender Ausrichter dieser Deutschen Mannschaftsmeisterschaft und nebenbei auch noch einer der Hauptfavoriten. Hierzu zählten auch die Mannschaften von BB Berlin, SV Querum und Sherwood BSC Herne, die in der Nordgruppe eine sehr starke Vorstellung in der Vorrunde boten und außerdem nur so gespickt sind mit Nationalkaderschützen.

Die Neumarkter Bogenschützen traten in ihrer gewohnten Aufstellung mit Norbert Franz, Oliver Obst, Georg Girbinger und Jürgen Seibold an und durften sich in der Vorrunde mit den Mannschaften der FSG Tacherting, BSC BB Berlin und Sherwood BSC Herne messen. Große Nervosität war bei allen Mannschaften im Spiel und auch die Neumarkter blieben nicht davor verschont. Im ersten Match gegen Berlin war dies deutlich zu spüren. In keiner Phase des Matches konnte man die Hauptstädter in Verlegenheit bringen und verlor am Ende deutlich mit 0:6 Punkten. Auch gegen Tacherting gab es an diesem Tag nichts zu holen – ansonsten eigentlich ein Gegner, der den Neumarktern durchaus liegt und mit dem es in der Vorrunde immer wieder zu tollen Duellen kommt. An diesem Tag eine eindeutige Sache für die Oberbayern: 6:0 fertigten sie die Neumarkter ab.

Im letzten Match gegen Herne konnte immerhin ein Satz gewonnen werden, doch man musste einfach die Spitzenklasse der anderen Mannschaften neidlos anerkennen und freute sich, trotzdem unter den besten acht Mannschaften Deutschlands zu sein.

In spannenden Finals wurde die Mannschaft des BSC Sherwood Herne zum zweiten Mal Deutscher Meister, der Vizemeister war gleichzeitig Gastgeber: Die SGi Welzheim wurde vom eigenen Publikum groß gefeiert. Bronze ging an BSC BB Berlin.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht