MyMz

Bezirksliga Mfr. Süd

Ein Rückschlag für den TSV Freystadt

Die Mannschaft von Trainer Marco Christ unterliegt im Heimspiel dem SV Ornbau. Vor allem die erste Hälfte war schwach.
Von Ahmet Bilbay

Der TSV Freystadt empfing am Sonntag die Mannschaft des SV Ornbau. Foto: Drenkard
Der TSV Freystadt empfing am Sonntag die Mannschaft des SV Ornbau. Foto: Drenkard

Freystadt.Der TSV Freystadt musste sich im Bezirksliga-Heimspiel den Gästen aus Ornbau mit 0:2 geschlagen geben. Gerade im ersten Durchgang taten sich die Hausherren sichtlich schwer, viele Fehlpässe prägten das Spiel des TSV. Dies wusste der SV wiederum zu nutzten und zeigte sich im Konterspiel besonders energisch.

Einer dieser Konter wurde schließlich von Engelhardt zur Führung für Ornbau genutzt (27.). Nach dem Seitenwechsel fand der TSV wieder deutlich besser ins Geschehen zurück und hätte nach einer couragierten Leistung sogar fast einen Ausgleichstreffer erzwungen, der jedoch nicht erfolgen sollte. Trotz allem war eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar, man brachte sich jedoch selbst um den verdienten Lohn.

Gegentreffer in der Drangperiode kassiert

In seiner besten Drangphase befindlich, kassierte Freystadt überraschenderweise einen weiteren Gegentreffer, Nachtrab (79.) durfte sich hierbei in die Torschützenliste eintragen und von seinen Mannschaftskollegen bejubeln lassen.

Dieses Tor stellte gleichzeitig den Schlusspunkt in einer hitzig geführten Begegnung dar, denn der Offensive des TSV sollte es nicht mehr gelingen, der Abwehr Ornbaus gefährlich zu werden. Der Trainer des TSV, Marco Christ, ist jedoch davon überzeugt, dass man sich von diesem Rückschlag „nicht unterkriegen lassen“ werde.

Bereits am kommenden Wochenende, wenn mit dem FV Dittenheim eine der defensivstärksten Mannschaften auf Freystadt wartet, wolle das Team versuchen, sein „bestes zu geben“, so Christ, auch wenn man sich der Schwere der Aufgabe „durchaus bewusst“ sei.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht