MyMz

Neumarkt

Emil Bauer startet beim Länderpokal

Das Gewichtheberjahr begann für die Schüler und Jugend in Bayern mit dem Frühjahrsturnier beim ESV München-Neuaubing.
Günter Treiber

Emil Bauer bei seinem Versuch über 120 Kilogramm  Foto: Markus Bauer
Emil Bauer bei seinem Versuch über 120 Kilogramm Foto: Markus Bauer

Neumarkt.Der LRC Neumarkt konnte für dieses Mehrkampfturnier drei Athleten stellen. Das Trio der Rebels bestand aus dem Neuzugang Erik Junemann (2006), Maximilian März (2005) und dem erfahrenen Emil Bauer (2003).

Erik Junemann (83 kg), der erste Starter der Rebels, bewältigte den Pendellauf in 11,4 Sekunden, den 3er-Hopp mit 5,80 Meter und erreichte im Schockwurf 9,45 Meter, allerdings konnte er keinen gültigen Anrister abliefern. Dies war trotzdem eine sehr zufriedenstellende Leistung, da er erst seit der zweiten Januar-Woche beim LRC Neumarkt trainiert. Im Gewichtheben lieferte er mit 43 kg und einer Techniknote von 7,0 im Reißen sowie 56 kg im Stoßen mit einer 5,0 eine solide Leistung. Insgesamt bedeutete es 366,65 Punkte und Platz fünf in seiner Altersklasse. Nach nur einem Monat Mitgliedschaft im LRC zeigte er, dass man noch einiges von dem trainingsfleißigen Athleten erwarten kann.

Maximilian März (120 kg Körpergewicht) konnte bei seinem inzwischen dritten Wettkampf im LRC-Trikot seine Trainingsleistungen umsetzen. 11,6 Sekunden im Pendellauf, 6,20 Meter im 3er-Hopp und starke 10,0 Meter im Schockwurf. Mit drei gültigen Anristern bewies er, dass auch ein Superschwergewichtler durch entsprechende Vorbereitung und Ehrgeiz in der Athletik bestehen kann. 70 kg im Reißen und 78 kg im Stoßen, beides mit 6,5 bewertet, bedeuteten eine Steigerung von 18 kg in der Zweikampfleistung innerhalb nur eines Monats. Für das Wettkampfresultat bedeutete dies 366,22 Punkte und damit den fünften Platz im Jahrgang 2005. Durch seine technische Verbesserung im Gewichtheben und seinen Ehrgeiz entwickelt er sich zum hoffnungsvollsten Talent des bayrischen Gewichthebens im Superschwergewicht.

Emil Bauer (81 kg) überzeugte in seinem letzten Frühjahrsturnier in den athletischen Disziplinen 3er-Hopp mit 8,40 Meter, beim Anristen mit 15 Wiederholungen und acht gültigen Klimmzügen. Der starke Gewichtheber hatte die letzten Versuche des Wettbewerbs, da er die höchsten Tageslasten auflegen ließ.

Er brachte eine gültige Serie von 88 kg, 91 kg und schließlich noch eine neue Bestleistung von 94 kg im Reißen zur Hochstrecke. Im Stoßen begann er mit 110 kg und ließ gültige 115 kg folgen. Er wagte sich sogar noch an noch nie von ihm getestete 120 kg. Diese blieben aber, nachdem er sie bereits in die Hockposition gebracht hatte, diesmal Sieger. Im Endresultat standen 560,95 Punkte und der erste Platz für ihn zu Buche.

Die große Überraschung für Emil Bauer und den LRC verkündete der Landesjugendtrainer am Ende des Turniers, als er Emil Bauer für die Bayernauswahl der Jugend nominierte. Damit wird er Bayern am 13/14. März beim Jugendländerpokal in Rodewisch/Sachsen vertreten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht