MyMz

Badminton

Freystädter Oberligateam ist im Soll

Der Aufsteiger belegt nach dem vierten Spieltag Tabellenplatz vier. TSV trennt sich vom ESV Flügelrad Nürnberg II mit 4:4.

Das Oberligateam des TSV Freystadt ist hervorragend in die Saison gestartet. Andreas Pistorius und Jakob Fuchs überraschten mit dem Sieg im ersten Doppel gegen den ESV Flügelrad Nürnberg II.  Foto: Marcus Mehlich
Das Oberligateam des TSV Freystadt ist hervorragend in die Saison gestartet. Andreas Pistorius und Jakob Fuchs überraschten mit dem Sieg im ersten Doppel gegen den ESV Flügelrad Nürnberg II. Foto: Marcus Mehlich

Freystadt.Das Freystädter Oberligateam ist zufrieden mit dem Start in die Saison. Als Aufsteiger belegt das Team nach dem vierten Spieltag den vierten Tabellenplatz in der höchsten bayerischen Liga. Das Saisonziel für die junge Mannschaft ist der Klassenerhalt.

Nach zwei Siegen gegen die Augsburger Spielgemeinschaft SG Diedorf/Haunstetten und TSV 1846 Nürnberg war man beim 0:8 gegen Meisterschaftsfavorit TSV Neuhausen Nymphenburg II im Auswärtsspiel chancenlos. Eine Überraschung schaffte das Team am Sonntag mit einem 4:4 gegen den ESV Flügelrad Nürnberg II. Das mittelfränkische Team spielte fast in der gleichen Besetzung, mit der man in der vergangenen Saison die Meisterschaft in der Regionalliga Südost erringen konnte. Andreas Pistorius/Jacob Fuchs gewannen das 1. Herrendoppel und brachten den TSV mit 1:0 in Führung.

Andreas Pistorius überraschte

Das Damendoppel Friederike Rudert/Stefanie Spies erhöhte auf 2:0. Nachdem das zweite Herrendoppel an die Nürnberger ging, überraschte Andreas Pistorius erneut. Im ersten Einzel lag er im ersten Satz fast chancenlos zurück, kämpfte sich Punkt für Punkt heran und gewann in zwei Sätzen. Überraschend schwer tat sich Friederike Rudert im Dameneinzel gegen Ella Neve. Rudert musste in den Entscheidungssatz, den sie schließlich deutlich gewann. Nach Niederlagen von Jacob Fuchs im zweiten Einzel und Christian Jochum im dritten Einzel wurde es im Mixed dann wieder spannend. Bennett Elstermann und Stefanie Spies spielten über lange Strecken gut mit, verloren aber im Entscheidungssatz etwas ihre Linie und verloren das Match. So endete die Partie 4:4.

Weitere Sportmeldungen aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht