MyMz

Görlitz-Verletzung überschattet ASV-Test

Der Landesliga-Primus aus Neumarkt unterliegt im Test dem starken DJK-SV Berg – und bangt um Ex-Profi Görlitz.
Von Hans Gleisenberg

Nur selten konnte sich der ASV (rot) so in Szene setzen.
Nur selten konnte sich der ASV (rot) so in Szene setzen. Foto: Hans Gleisenberg

Berg.Der ASV Neumarkt hat sich im Testspiel gegen den DJK-SV Berg nicht mit Ruhm bekleckert und unterlag mit 2:3. Der Spielertrainer der Heimelf, Alexander Lang, der selbst einige Jahre das ASV-Dress trug, stellte seine Mannschaft hervorragend auf den Landesliga-Spitzenreiter ein. Vor allem im Bereich Kampf- und Laufbereitschaft war das Team aus der Kreisklasse bestens drauf.

Ein nachdenklicher ASV-Trainer

ASV-Coach Benedikt Thier wirkte im Gespräch mit der MZ nachdenklich: „Ob es am intensiv geführten Derby am Mittwoch beim SV Seligenporten lag, dass wir heute schwere Beine hatten oder an den engagiert auftretenden Bergern, kann ich gar nicht so recht sagen. Auf jeden Fall hatten wir uns viel vorgenommen, aber es sollte heute einfach nicht sein“, so Thier.

Hinzu kam eine offensichtlich schwere Knieverletzung, die sich Ex-Profikicker Michael Görlitz, der bereits einen Kreuzbandriss erlitten hat, nach einer halben Stunde zuzog. Wie Thier in diesem Zusammenhang mitteilte, sei eine endgültige Diagnose der Knieverletzung, die ohne Fremdeinwirkung geschah, erst nach dem für heute anberaumten MRT möglich.

Michael Görlitz verletzte sich im Spiel gegen Berg.
Michael Görlitz verletzte sich im Spiel gegen Berg. Foto: Thorsten Drenkard/Thorsten Drenkard

Das Testspiel war derweil von Anfang an eine recht flotte Partie, bei der sich Berg mit aller Macht gegen den ASV stemmte. Schon in der zehnten Minute durfte die Heimelf jubeln, als Styliaos Politopoulus ASV-Keeper Korbinian Zylka überwand. Der ASV hielt dagegen und Leon Schoen glich in der 26. Minute aus. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel, bei dem kein Klassenunterschied erkennbar war.

Nach der Pause wurde Berg noch mutiger und die ASV-Defensive hatte alle Hände voll zu tun, sich der Angriffe zu erwehren. Henrik Bauer war es dann in der 62. Minute, der die erneute Führung erzielte. In der 84. Minute erhöhte Dominik Meier gar auf 3:1.

„Verpatzte Generalprobe, gelungene Premiere.“

ASV-Trainer Benedikt Thier

Der ASV drängte nun zwar auf Ergebnisverbesserung, aber mehr als der Treffer von Marc Müller in der 90. Minute sprang nicht mehr heraus.

Thier nahm es dann locker und meinte: „Verpatzte Generalprobe, gelungene Premiere.“

Weitere Sportmeldungen aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Neumarkt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht