MyMz

Velburg

In Velburg steht der Triathlon im Mittelpunkt

Das sportliche Highlight bei der Vorstadtkirchweih des TV Velburg wird an diesem Wochenende die Austragung des 34.
Wolfgang Schön

Astrid Zunner hat bereits für den Kirchweih-Triathlon in Velburg gemeldet. Foto: Günter Treiber
Astrid Zunner hat bereits für den Kirchweih-Triathlon in Velburg gemeldet. Foto: Günter Treiber

Velburg.Velburger Kirchweihtriathlons am Samstag sein. Beim Veranstalter freut man sich auf ein leistungsstarkes Teilnehmerfeld, das in allen Disziplinen spannende Wettkämpfe erwarten lässt, wie TV-Triathlonabteilungsleiter Helmut Kagerer ankündigt.

Dazu gehört sicherlich die für Tristar Regensburg gemeldete Velburger Lokalmatadorin und frischgebackene Triathlon-Europameisterin Astrid Zunner, die ebenfalls gemeldet hat. Seine derzeitige Form eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat zuletzt auch wieder der für den TV Velburg startende Roland Ziegaus. Beim „Challenge Roth“ kam der „Velburger Ironman“ über die Ultra-Distanz nach 9:32 Stunden ins Ziel und belegte damit unter den 3000 Startern einen ausgezeichneten 176. Platz in der Gesamtwertung.

Am Samstag erfolgt nun zunächst um 10 Uhr der Start für den Wettbewerb der Nachwuchstriathleten um den „Junior-Triathlon-Cup Oberpfalz“ am Naturbadesee in Altenveldorf. Danach werden dann um 14 Uhr die Teilnehmer der Kurzdistanz (Olympische Disziplin) auf die Schwimmstrecke geschickt und um 14.30 Uhr die Starter der verkürzten Jedermann-Distanz. Beim Kurztriathlon sind 1200 Meter schwimmen, 37 Kilometer Radfahren und ein abschließender 9,4 Kilometer langer Lauf zu absolvieren, die Teilnehmer der Jedermann-Distanz absolvieren jeweils die halben Strecken (600m schwimmen, 19,8 km Radfahren und 4,7 km Laufen).

Die Zieleinläufe (Rad- und Laufdisziplinen) werden dann auf dem Sportgelände des TV Velburg in der Alten Seubersdorfer Straße sein. Nachdem die Möglichkeit der Online-Anmeldung bereits abgeschlossen ist, können Nachmeldungen am Veranstaltungstag noch bis 13 Uhr am Naturbad in Altenveldorf vorgenommen werden. Die Siegerehrung ist gegen 17.30 Uhr vorgesehen.

Die Fußballfans der Region können sich am Samstag- und am Montagabend auf die Begegnungen des „Kirwa-Pokalturniers“ mit den Mannschaften des TV Parsberg, SV Hörmannsdorf, SV Döllwang und des gastgebenden TV Velburg freuen. Der Spaß mehr im Vordergrund stehen wird beim großen „Spiel ohne Grenzen-Wettbewerb“, der am Sonntag um 11.30 Uhr gestartet wird. Die Spiele der Fußball-Bambinis, sowie der Schüler- und Jugendmannschaften stehen am Sonntagnachmittag auf dem Sportprogramm der traditionellen Velburger Vorstadtkirchweih. (pws)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht