MyMz

Bogenschiessen

Neumarkt baut auf eigene Schützen

Auch in der sechsten Erstliga-Saison schießen im Neumarkter Team nur Einheimische. Am Samstag beginnt die neue Runde in der Mittelschule West.

Sie freuen sich auf die sechste Saison in der Ersten Bundesliga: Trainer Roland Wexler, Jürgen Seibold, Sara Wexler, Norbert Franz und Georg Girbinger (v.l.).

Neumarkt.„Wenn man vier Mal im Finale war, kann man als Saisonziel nichts anderes formulieren als wieder die Finalteilnahme.“ Andrea Lerzer, 2. Vorsitzende der Neumarkter Bogenschützen, gibt zum Saisonstart eine eindeutige Parole aus. Die Neumarkter wollen nach der am Samstag um 13.45 Uhr in der Mittelschule West mit einem Heimkampf beginnenden Vorrunde der 1. Bundesliga Süd wieder unter den besten vier Mannschaften der Süd-Staffel sein.

In diesem Fall winkt die Reise nach Welzheim, wo sich im Finale die vier Besten aus dem Norden mit den vier Besten aus dem Süden duellieren. Die Neumarkter schießen mittlerweile die sechste Saison in Folge in der Ersten Bundesliga – „immer mit eigenen Leuten“, wie Andrea Lerzer betont. An dieser Philosophie wird auch in der kommenden Saison festgehalten. Die Neumarkter schicken ihr bewährtes Team aus der Vorsaison ins Rennen – ergänzt durch eine Nachwuchs-Schützin: die 22-jährige Sara Wexler. Mit dem Einbau von Sara, die langsam an die Erste Liga herangeführt werden soll, senkt sich der Altersdurchschnitt der Neumarkter. Der ist mit 39,4 Jahren aber immer noch der höchste aller Erstliga-Mannschaften.

Die restlichen Teams haben andere Philosophien: „Dort werden immer mehr Ausländer eingebaut, die zum Teil sogar zu den Wettkämpfen eingeflogen werden“, sagt Andrea Lerzer. So habe Reutlingen zum Beispiel den amtierenden Mannschafts-Olympiasieger Michele Frangilli aus Italien verpflichtet. Neumarkt hingegen baut auf Bewährtes und Regionales. Gemeldet sind Jürgen Seibold (Tyrolsberg), Norbert Franz (Neumarkt), Oliver Obst (Feucht), Georg Girbinger (Sengenthal) und Newcomerin Sara Wexler (Sengenthal).

Das Team fühlt sich durchwegs gut in Form. Auch Titel sind in diesem Jahr errungen worden. Norbert Franz ist aktueller Deutscher Meister, Georg Girbinger Deutscher Vizemeister mit der Mannschaft.

Die Erste Bundesliga Süd ist voraussichtlich recht ausgeglichen. Als Favoriten für die Finalteilnahme werden neben Neumarkt von Andrea Lerzer die Teams aus Tacherting und Welzheim genannt: „Aber wir müssen uns überraschen lassen. Bei den anderen Mannschaften hat es viele Änderungen gegeben.“

Neu in der Liga sind die Aufsteiger BS Nürtingen und Vogel Östringen. Daneben kommen auch Welzheim und Reutlingen aus Baden-Württemberg. Die vier bayerischen Mannschaften sind Neumarkt, Tacherting, Boxdorf und Ebersberg. Alle geben sich zum Saisonstart am Samstag in Neumarkt ein Stelldichein.

Auch der Unterbau stimmt bei den Neumarktern. Die zweite Mannschaft ist nachträglich in die Bayernliga Nord aufgestiegen, die vierthöchste Liga Deutschlands. „Nach dem Ring-Durchschnitt können wir uns in der Liga halten“, sagt Andrea Lerzer, die selbst in der Zweiten schießt. „Wir fürchten uns nicht!“ Auch die zweite Mannschaft hat am Wochenende einen Heimkampf. Am Sonntag ab 14 Uhr kommen die Konkurrenten aus Breitengüßbach, Schwarzenfeld, Neuendettelsau, Bayreuth, Grafenrheinfeld, Boxdorf 2 und Rehau nach Neumarkt.

Und die dritte Mannschaft ist in ihrem dritten Jahr ebenfalls aufgestiegen. Sie schießt in der Bezirksklasse 1, der achthöchsten deutschen Liga.

Der Zuspruch der Jugend bei den Neumarkter Bogenschützen ist gut. Rund 25 Kinder und Jugendliche wandeln auf Robin Hoods Spuren. Dies sind so viele, dass der Verein sogar daran denkt, in der kommenden Saison eine vierte Mannschaft zu melden

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht