MyMz

Neumarkter Crosslauf-Trio überrascht

Erstmals starteten Michael Lang, Daniel Reindl und Thomas Wittmann gemeinsam bei der Oberpfalzmeisterschaft – es lohnte sich.
Von Thorsten Drenkard

Die Neumarkter Michael Lang (#151), Daniel Reindl (#152) und Thomas Wittmann(dahinter) waren schnell unterwegs.  Fotos: Stephanie Jeske
Die Neumarkter Michael Lang (#151), Daniel Reindl (#152) und Thomas Wittmann(dahinter) waren schnell unterwegs. Fotos: Stephanie Jeske

Postbauer-Heng.Das Laufjahr fängt für Michael Lang gut an. Der 38-jährige Dauerläufer aus Postbauer-Heng, der im Vorjahr bei der Senioren-EM in Italien zweimal Silber und einmal Bronze gewann, schnürte zuletzt bei den Oberpfalzmeisterschaften im Crosslauf in Regensburg die Schuhe – und spurtete dabei die acht Kilometer lange Strecke als schnellster Teilnehmer der Altersklasse M35. Zudem überraschte er gemeinsam mit seinen Laufkollegen Daniel Reindl (Sindlbach) und Thomas Wittmann (Pfeffertshofen) in der Teamwertung.

Leichtathletik

Erst wird geheiratet, dann geht’s zur EM

Dauerläufer Michael Lang will in Postbauer-Heng heiraten und dann in Venedig durchstarten – allerdings nicht beim Flittern.

Die drei Läufer aus dem Landkreis Neumarkt trainieren gemeinsam in der Laufgruppe Langs, den Kettenbach Runners, und starteten am Sonntag für die Skivereinigung Amberg.

Auf das Trio wartete eine anspruchsvolle Strecke in der Nähe des Regensburger Weinweges. „Die Strecke hatte quasi alles – außer einer wirklich geraden Strecke“, erinnert sich Lang. Vor allem die Hanglage sowie regelmäßige Anstiege stellten die Crossläufer immer wieder vor eine große Herausforderung.

Eine starke Konkurrenz

Schon im Vorfeld ihres gemeinsamen Starts in Regensburg sei den drei Neumarktern die Schwere der anspruchsvollen Strecke bewusst gewesen, so Lang. Ebenso habe man um die starke Konkurrenz, unter anderem der LG Telis Finanz Regensburg gewusst. „Unser Ziel war für uns trotzdem ein ,Stockerlplatz‘ in der Teamwertung“, verrät Michael Lang. Dieses Ziel sollten die Neumarkter Starter gemeinsam erreichen.

Michael Lang (l.) will heuer bei der Senioren-WM in Kanada starten.
Michael Lang (l.) will heuer bei der Senioren-WM in Kanada starten.

Zwar sicherte sich das Trio der Telis Finanz Regensburg wie erwartet mit 17 Punkten – im Crosslauf werden die Platzierungen und nicht die einzelnen Zeiten der Läufer addiert – den ersten Platz. Doch direkt dahinter fanden sich bereits Lang, Reindl und Wittmann mit 19 Punkten ein, ebenso viel wie der TV Burglengenfeld, mit dem man gemeinsam den zweiten Rang belegte.

Laufsport

Diebe stehlen Medaille von EM-Starter

Michael Lang aus Postbauer-Heng lief bei der EM dreimal aufs Podest, entkam einem Unwetter und wartet auf Post aus Italien.

Für Daniel Reindl und Thomas Wittmann war der Start in Regensburg jeweils der erste Crosslauf, an dem sie sich dem Wettlauf mit der Konkurrenz stellten. Mit einem siebten Platz (Wittmann) und Rang zehn (Reindl) liefen sie bei ihrer Premiere sogleich unter die Top10. In der Hauptklasse bedeutete das für Wittmann Platz fünf und für Reindl den sechsten Rang.

Der Neumarkter Routinier Michael Lang musste sich in der Gesamtwertung nur hinter einem bärenstarken Benedikt Brem (LG Telis Finanz Regensburg) einordnen und holte sich den Silberplatz. In seiner Altersklasse M35 war er jedoch von niemandem zu bezwingen und kürte sich somit zum Oberpfalzmeister im Crosslauf.

Eine innige Hassliebe

Dazu muss man wissen, dass sich Lang eigentlich auf der Halbmarathon-Strecke am wohlsten fühlt und zum Lauf über Stock und Stein eine innige Hassliebe pflegt: „Ständig variierende Untergründe und regelmäßige Tempowechsel machen die Sache unheimlich hart.“ Aber Michael Lang liebt eben die Herausforderung.

Mit der Senioren-Weltmeisterschaft im kanadischen Toronto heuer, hat der ehrgeizige Dauerläufer bereits die größte Herausforderung des Jahres dick im Kalender angestrichen. Wenn es nach ihm geht, soll der internationale Vergleich jenseits des Großen Teichs seine zweiten Teilnahme an einer Senioren-WM nach Malaga 2018 werden.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Bestleistungen 2019

  • 10 Kilometer:

    Am 3. August in der Bundeshauptstadt Berlin bewältigte er die Zehn-Kilometer-Strecke (auf der Straße) in 32:26 Minuten.

  • Halbmarathon:

    Beim Halbmarathon in Kallmünz brauchte er 1:12,28 Stunden ins Ziel.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht