MyMz

Bogenschiessen

Neumarkter schießt sich zum DM-Titel

Am Feldbogen war Oliver Obst bei den deutschen Titelkämpfen nicht zu schlagen. Sein Bruder wurde bei den Junioren Dritter.

Erfolgreiche Neumarkter Bogenschützen: Fabian Obst (v.l.), Patrick Rackl und Oliver Obst
Erfolgreiche Neumarkter Bogenschützen: Fabian Obst (v.l.), Patrick Rackl und Oliver Obst Foto: Horst Obst

Neumarkt.Oliver Obst von den Bogenschützen Neumarkt ist Deutscher Meister mit dem Feldbogen. Auf dem anspruchsvollen Parcours in Magstadt zeigte er eine herausragende Leistung und zog die anderen Neumarkter mit: Sein Bruder Fabian holte die Bronzemedaille bei den Junioren und Patrick Rackl konnte in der Jugend als hervorragender Fünfter abschließen.

Vier Starter der Neumarkter Bogenschützen hatten sich zu diesen nationalen Titelkämpfen im württembergischen Magstadt qualifiziert. Andrea Lerzer gab jedoch ihr Startrecht zurück und konzentriert sich voll auf die Deutsche Meisterschaft WA.

So war es der Nachwuchs, der für die Neumarkter Bogenschützen an dem zwei Tage dauernden Wettkampf an den Start ging – und dieser zeigte eindrucksvoll, dass er zu den besten Bogenschützen Deutschlands gehört.

Bestens vorbereitet ins Turnier

Der 15-jährige Staufer Patrick Rackl hat sich heuer aufgrund seines Schulabschlusses nur für die Meisterschaftsrunde im Feldbogen entschieden. In Magstadt präsentierte er sich unter den besten Bogenschützen Deutschlands sehr gut vorbereitet und konnte gut mit der Konkurrenz mithalten.

Auf dem selektiven Rundkurs über 24 Scheiben konnte er bereits nach dem ersten Tag sicher auf Rang fünf abschließen. Am zweiten Tag schoss er sogar das viertbeste Ergebnis in seiner Klasse. Rang fünf war am Ende der Lohn für das Neumarkter Talent, nur ein Ring hinter Platz vier.

Auf hohem Niveau geschossen

Fabian Obst startete in der Juniorenklasse. Ihm ging es ähnlich wie Patrick Rackl: Von Beginn an schoss er auf einem hohen Niveau und konnte dies über die zwei sehr anstrengenden Tage auch konstant halten. Am Ende erreichte er das beste Ergebnis seiner noch jungen Karriere: Der 19-Jährige gewann die Bronzemedaille und war darüber überglücklich.

Oliver Obst, das ist jetzt unumstritten, avanciert nun endgültig zur großen Nachwuchshoffnung im Feldbogenbereich in Deutschland. Nachdem er jahrelang dem Nationalkader im Nachwuchsbereich des Deutschen Schützenbundes angehörte, suchte er 2013 eine neue Herausforderung und fand diese im Feldbogenschießen. Bereits bei seiner ersten Bayerischen Meisterschaft konnte er den Titel erringen und wurde letztes Jahr deutscher Vizemeister und gewann außerdem die Swedish Open.

Bereits vor zwei Wochen gewann er das nationale Ausscheidungsturnier für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft Ende September in Irland und in Magstadt sollte diese beispiellose Saison einen weiteren Höhepunkt für den 25-Jährigen finden.

Er dominierte die Konkurrenz, darunter Doppelweltmeister Sebastian Rohrberg aus Dauelsen und Vizeweltmeister Thorsten Sauter aus Mittenwald, keiner hatte über die beiden Tage eine Chance gegen Oliver Obst. So konnte er mit 15 Ringen Vorsprung seinen ersten nationalen Titel im Feldbogenbereich erringen und stand als deutscher Meister ganz oben auf dem Podest. (nst)

Weitere Sportmeldungen aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht