MyMz

Fussball

Neumarkter sehen sich gerüstet

ASV steigt am Samstag in die Vorbereitung ein. Weitere Spieler verlängern Verträge.
Hans Peter Gleisenberg

Auch nach dem Saisonende will der ASV Neumarkt so jubeln – wenn möglich dann über den Bayernligaaufstieg. Foto: Hans Peter Gleisenberg
Auch nach dem Saisonende will der ASV Neumarkt so jubeln – wenn möglich dann über den Bayernligaaufstieg. Foto: Hans Peter Gleisenberg

Neumarkt.„Wir sind für die Restspielzeit in der Landesliga gerüstet“, so das Statement der neuen sportlichen Leitung des Landesligaspitzenreiters ASV Neumarkt. Grund für diese Zuversicht sind die sehr positiv verlaufenen Vertragsverhandlungen. Die Verantwortlichen müssen nur noch mit wenigen Gespräche führen, ansonsten sei man auf einem guten Weg, das erfolgreiche Team beisammen zu halten. So haben nun auch Daniel Haubner und Alexander Moratz ihr Bleiben durch Vertragsunterschrift besiegelt.

Schon länger ist man sich mit Mannschaftskapitän Jonas Marx, Johannes Roth, Leon Schoen einig, und andere Spieler, wie Philipp Majewski, Alexander Braun und Mario Forster, sind noch über diese Spielzeit hinaus an den ASV gebunden. Es seien zwar noch einige Gespräche zu führen, doch bis zum Trainingsauftakt am Samstag, 10 Uhr, will man auch hier das meiste hinter sich gebracht haben.

Laut Coach Benedikt Thier werden da auch Michael Görlitz und Mario Forster ins Mannschaftstraining einsteigen. „Mit der Rückkehr dieser beiden wichtigen Spieler und der Verpflichtung von Flo Hausner verfügen wir über eine schlagkräftige Truppe. Ich habe da sogar ein kleines Luxusproblem, aber auch die knifflige Aufgabe, immer die richtige Mischung zu finden“, ist sich der Neumarkter Übungsleiter mit seinen Co-Trainern Michael Delikhaya und Fred Neumüller einig.

Laut Günter Bruckschlögl, ebenfalls Mitglied in der neuen sportlichen Leitung, habe man auch in Sachen Vorbereitungsspiele einen hohen Maßstab angelegt. So wurden Spiele mit den Regionalligisten VfR Garching und SpVgg Greuther Fürth sowie gegen 1860 München II und das immer junge Derby gegen den SC Feucht verabredet.

Abteilungsleiter Maximilian Gnus freut sich indes über die konstruktive Zusammenarbeit: „Man sieht, dass bei Mannschaft, Trainer und Abteilungsleiter die Chemie stimmt, denn nur so war es möglich, bereits früh im Jahr Planungssicherheit zu haben.“ So ist man beim ASV Neumarkt guter Dinge auch eine erfolgreiche Rückrunde in der Landesliga zu spielen und vielleicht, so Thier, könne sich die Truppe ja im Mai mit dem Bayernligaaufstieg belohnen. (ngl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht