MyMz

Schach

Optimale Ausbeute für Kevin Beesk

Mit der Idealpunktzahl von 40 gewinnt er das Lenz-Wastl-Gedächtnisturnier des Schachklubs Neumarkt vor Martin Simon.

Das Spitzenquartett nach der Sie- gerehrung Foto: S. Mösl
Das Spitzenquartett nach der Sie- gerehrung Foto: S. Mösl

Neumarkt.Das Lenz-Wastl-Gedächtnisturnier des Schachklubs wurde mit drei Schnellschachturnieren über je fünf Runden durchgeführt. Beim Auftakt gab Martin Simon nur ein Remis ab und sicherte sich mit 4,5 Punkten den Tagessieg vor Wolfgang Brunner (4). Platz drei ging an Erwin Hirn vor den punktgleichen Andreas Niebler, Franz Xaver Beer und Jozef Smyk.

Am zweiten Turniertag ging ein Führungsquartett mit je drei Punkten in die letzte Runde. Erwin Hirn und Jozef Smyk teilten den Punkt, so dass Martin Simon mit einem Erfolg über Franz Xaver Beer gleichzog. In der längsten Partie des Tages trennten sich Kevin Beesk und Sebastian Mösl remis. Damit hatten fünf Spieler 3,5 Punkte. Die Zweitwertung gab den Ausschlag zugunsten von Kevin Beesk vor Smyk, Hirn, Simon und Sebastian Mösl.

Im letzten Turnier musste Beesk gegen Beer kritische Momente überstehen, bezwang aber sonst seine Kontrahenten souverän und holte mit 4,5 Punkten den Sieg. Zweiter wurde mit vier Zählern Sebastian Mösl, nachdem er Martin Simon niedergerungen hatte. Jozef Smyk und Wolfgang Brunner erzielten je 3,5 Punkte und waren in allen Feinwertungen gleichauf, so dass sie sich Rang drei teilten.

Gesamtwertung: 1. Kevin Beesk 40, 2. Martin Simon 37, 3. Jozef Smyk 36,5, 4. Wolfgang Brunner 36,5, 5. Erwin Hirn 36, 6. Sebastian Mösl 35, 7. Thomas Hummel 28, 8. Franz Xaver Beer 28, 9. Mattias Birkner 27, 10. Georg Pröbster 24. 11. Michael Held 20, 12. Lukas Hummel 18, 13. Andreas Niebler 17, 14. Rudolf Appl 15, 15. Johannes Hierl 14, 16. Niklas Rebler 10.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht