MyMz

Kreisliga Ost

Pollanten holt den Derbysieg

Der SC gewann gegen den TSV Berching. Er führt die Tabelle vor dem DJK-SV Berg an, der gegen Holzheim gewann.
Von Andreas Friedl

  • Der SC Pollanten(gelb) gewann das Gemeindederby beim TSV Berching mit 1:0. Foto: Franz Guttenberger
  • Lauterhofen (gelb) gewann 3:0 gegen Rasch. Foto: Andreas Friedl

Neumarkt.Die Geschichte vom Spiel des SV Lauterhofen gegen den SV Rasch ist schnell erzählt: Nach ausgeglichenem Spiel in den ersten 20 Minuten gab anschließend der SV Lauterhofen den Ton an und erzielte durch Andreas Wastl (22./42.) und Fabian Scherer (32.) die Treffer zum Endstand von 3:0. „Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Bei diesem Spiel kam endlich unsere Heimstärke wieder zum Tragen. Nach der Halbzeit lief bei beiden Mannschaften aber nicht mehr viel zusammen“, so Andreas Heuschmann vom SV Lauterhofen.

Partie war flott und ausgeglichen

Viele Zuschauer gab es beim Gemeindederby TSV Berching gegen SV Pollanten. Flott und ausgeglichen nannten Sebastian Götz vom SC Pollanten und Erwin Wagner vom TSV Berching die Partie. Beide Teams hatten in der ersten Spielhälfte nur wenige Möglichkeiten. Größere Bewegung kam erst ins Spiel, als der Berchinger Kilian Heiler in der 60. Minute die Gelb/Rote Karte gezeigt bekam. So kam der Gast aus Pollanten besser ins Spiel und nutzte dies mit einem Treffer von Vahan Yelegen. Etwa 15 Minuten vor Spielende sah dann auch noch Goran Barisic vom SC Pollanten die Gelb/Rote Karte. Für Wagner wäre ein Unentschieden verdient gewesen: „So schade es auch war, uns wurde leider ein Foulelfmeter nicht gegeben.“ Götz befand dagegen: „Der Sieg war aufgrund der Leistungssteigerung unserer Mannschaft in der zweiten Spielhälfte verdient.“

Bei einem weiteren Derby konnte der Henger SV gegen den FC Ezelsdorf einen Sieg einfahren. „In den ersten 20 Minuten dieses Spiels hatte Ezelsdorf ein Übergewicht, das wir ohne negative Folgen überstanden. Mit dem ersten Treffer von Dennis Ivanjuk in der 30. Minute bestimmten wir dann das Spiel“, so Norbert Thoma vom Henger SV. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Christian Salzer für den zweiten Treffer des Gastgebers. Etwa 15 Minuten nach dem Seitenwechsel kam der Gast zum Anschlusstreffer, dem jedoch zehn Minuten später erneut Dennis Ivanjuk seinen zweiten Treffer in diesem Spiel folgen ließ. „Der Sieg war doch letztendlich verdient“, so Norbert Thoma.

Über ein 1:1 kam der SV Pölling in Hofenstetten nicht hinaus. Michael Knipfer hatte sein Team in der 58. Minute in Führung gebracht, doch etwa 20 Minuten vor Schluss folgte der Ausgleich. „Heute wäre mehr drin gewesen. Aber leider verwerteten wir unsere Chancen nicht“, sagte Patrick Ochsenkühn vom SV Pölling.

Gut besucht war das Derby zwischen dem DJK-SV Berg und dem FC Holzheim. Nach ausgeglichenem Spiel freute sich der Gastgeber über ein Eigentor des FC Holzheim etwa 15 Minuten vor dem Seitenwechsel. Für den zweiten Berger Treffer sorgte Max Bergler (65.). Der Anschlusstreffer gelang dem FC Holzheim in der 80. Minute.

„Verdienter Sieg für Berg“
„Der Sieg für Berg war verdient. Wir haben heute keine gute Leistung gezeigt“, ließ Marco Hösch vom FC Holzheim wissen. „Der Sieg heute war okay. Glück hatten wir während der letzten 15 Minuten, als der Gast alles auf eine Karte setzte“, so Roland Haubner vom DJK-SV Berg.

Mit einem Treffer in der Nachspielzeit durch Daniel Hartl sicherte sich der TSV Wolfstein gegen die DJK Göggelsbuch einen Sieg. In der 50. Minute gingen die Siedler mit einem von Mirco Ziegler verwandelten Elfmeter in Führung. Zwei Minuten später wurde das egalisiert. „Der Sieg war glücklich aber auch verdient“, so Dominik Pöllet vom TSV Wolfstein.

Tabelle

  • Keller: Schlusslicht mit 0 Punkten ist die DJK Göggelsbuch. Einen Zähler hat Hofstetten auf dem Konto, drei Punkte haben Rasch und Ezelsdorf.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht