MyMz

Bogenschiessen

Sara Wexler holt Bezirksmeister-Titel

23 Neumarkter zeigten in Nürnberg-Eibach hervorragende Leistungen. Auch der zweite Wettkampf in der Ersten Bundesliga gelingt den Bogenschützen.

Sara Wexler trumpfte auf Bezirksebene auf. Foto: Schlittenbauer

NEUMARKT.Bei den Bezirksmeisterschaften gewannen die Neumarkter Bogenschützen fünf Titel, insbesondere die Jugend überraschte mit hervorragenden Leistungen. Der zweite Wettkampftag in der 1. Bundesliga endete mit vier Siegen für die Neumarkter Bogenschützen.

Zu den Bezirksmeisterschaften in Nürnberg-Eibach hatten sich so viele Neumarkter wie nie zuvor qualifiziert: 23 Starter. Bei den Schülern B konnten die Neumarkter mit Max Meyerhöfer und Erik Nißlbeck als Zweit- bzw Drittplatziertem gleich zwei Podestplätze einfahren. Zusammen mit Carl-Luca Späth wurde die Mannschaftswertung hier souverän gewonnen. Bei den Schülern A zeigte Erik Kohler bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft eine gute Leistung und Florian Fürst zeigte nach einer Wettkampfpause im Sommer was er kann und platzierte sich im vorderen Mittelfeld.

Die größte Überraschung gab es in der Jugendklasse. Fabian Obst siegte hier mit einer persönlichen Bestleistung von 538 Ringen, Alexander Nißlbeck wurde Vierter, Fabian Burger, Raphael Uschold, Alexander Resnik sowie bei der weiblichen Jugend Adona Liebhardt als Vizemeisterin mit ebenfalls neuer persönlicher Bestleistung, Helen Hollederer und Cora-Louisa Späth komplettierten diesen herausragenden Erfolg der Neumarkter Bogen-Jugend. Auch die Mannschaftswertung ging ganz klar nach Neumarkt – die zweite Neumarkter Mannschaft stand mit Platz drei noch auf dem Treppchen.

In der Damenklasse konnte Sara Wexler den Sieg nach Neumarkt holen und ihr Bruder Michael Wexler war bei den Schützen die Überraschung des Tages: Mit tollen 547 Ringen erreichte auch er einen persönlichen Rekord und belegte bei den Schützen den zehnten Platz.

In der Altersklasse heißt die Verlässlichkeit aus Neumarkter Sicht Georg Girbinger. Platz zwei im Einzel war der Lohn und zusammen mit Wolfram Illner und Roland Wexler wurde die Mannschaft Bezirksmeister.

In der ersten Bundesliga stand der erste Auswärtswettkampf auf dem Plan. Die Reise ging nach Tacherting und Neumarkt ging mit 7:7 Punkten und Tabellenplatz vier entspannt in diesen Wettkampf. Trainer Roland Wexler konnte aus dem Vollen schöpfen. Von Beginn an lief es rund – das erste Match gegen den Lokalrivalen aus Boxdorf konnte mit 225:220 Ringen gewonnen werden, auch die nächsten Gegner Nürtingen, Reutlingen und Östringen konnten mit den Neumarktern nicht mithalten und so ging man mit vier Siegen in die Pause.

Nun kamen aber die richtig schweren Brocken: Gegen Tabellenführer Welzheim hatten die Neumarkter, wie alle anderen Mannschaften außer Nürtingen auch, keine Chance und verloren klar. Auch Ebersberg erwies sich als zu starker Gegner. Gegen Gastgeber Tacherting kam es zu dem gewohnten Schlagabtausch. Während die Neumarkter zu Hause noch gewannen, zeigte diesmal der Gastgeber die Zähne und behielt die hart umkämpften Punkte mit 228:226 Ringen bei sich.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht