MyMz

Bogenschiessen

Sieben Ringe machten den Unterschied

Die Neumarkter Mannschaft qualifizierte sich nur knapp für das Liga-Finale. Das große Endturnier steigt in eineinhalb Wochen in Welzheim.

Die Neumarkter Bogenschützen sind im Finale dabei. Foto: nst

Neumarkt.Geschafft! Gerade noch hat sich das Bundesliga-Team der Neumarkter Bogenschützen für das Liga-Finale in zwei Wochen in Welzheim qualifiziert.

Am vierten Wettkampftag war die Punkteausbeute mit nur vier Zählern eher bescheiden. Am Ende entschied bei Punktgleichheit ein knapper Sieben-Ringe-Vorsprung über die Finalteilnahme zugunsten der Neumarkter Bogenschützen.

Diesmal war Glück im Spiel für die Mannschaft von Roland Wexler. In der gewohnten Besetzung mit Oliver Obst, Jürgen Seibold, Norbert Franz und Georg Girbinger fuhren die Neumarkter als Tabellenvierter zum letzten Vorrundenwettkampftag nach Welzheim. Die Konkurrenz war mit nur vier Punkten Rückstand noch nicht abgeschüttelt, so dass die Finalteilnahme noch nicht gesichert war.

Der Auftakt aus Neumarkter Sicht war gut: Gegen den Tabellenfünften aus Reutlingen gab es eine klare Niederlage und auch gegen Nürtingen konnte man als Sieger das Wettkampffeld verlassen.

Doch dann war es wie abgerissen: Gegen Östringen verlor man denkbar knapp mit 227:228 Ringen. Danach ging nichts mehr in den Neumarkter Reihen. Fünf Niederlagen in Folge waren die Konsequenz – und Boxdorf als Verfolger drehte immer mehr auf.

Am Ende des Tages konnte Boxdorf punktemäßig zu Neumarkt aufschließen, und nur das Ringergebnis aller vier Wettkampftage brachte die Neumarkter auf Rang vier. Man hatte am Ende einen hauchdünnen Vorsprung von sieben Ringen – unfassbar.

Nun sind also die Neumarkter bereits zum sechsten Mal in ihrer siebenjährigen Bundesliga-Zugehörigkeit unter den besten acht Vereinsmannschaften in Deutschland – ein toller, wenn diesmal auch glücklicher Erfolg.

Bis zum Finale in zwei Wochen ist noch einmal intensives Training angesagt. Immerhin hat man es bereits in der Vorrunde mit der Mannschaft aus Berlin (bestehend nur aus Nationalmannschafts-Schützen), der FSG Tacherting, ebenfalls zu den Titelaspiranten gehörend, und der Mannschaft von Sherwood BSC Herne, im letzten Jahr Vizemeister, zu tun.

Neumarkt gehört sicherlich nicht zu den Favoriten in dieser Gruppe, aber die Tagesform und die besseren Nerven entscheiden, wer letztendlich zu den beiden Gruppenersten gehört und ins Halb- beziehungsweise ins Finale einziehen wird. (nst)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht