MyMz

Kreisliga NM Nord

SV Lauterhofen stolpert in Pollanten

Zwei Teams aus dem Landkreis Neumarkt jubeln am sechsten Spieltag über ihren ersten Saisonsieg: Pollanten und Deining.
Von Franz Guttenberger und Luis Münch

Dieses Mal war es nicht Pollanten (in Grün), das ins straucheln kam.Foto: Guttenberger
Dieses Mal war es nicht Pollanten (in Grün), das ins straucheln kam.Foto: Guttenberger

Neumarkt.Neuling Pollanten siegte im sechsten Anlauf das erste Mal. Der SC agierte geschickt aus einer stabilen Abwehr heraus. Nachdem Jonas Böhm Pech mit einem Pfostenschuss hatte und Torjäger Marin Hirschberger eine Großchance ungenützt ließ, kam in der 44. Minute die kalte Dusche: Einen berechtigten Foulelfmeter verwandelte Gästestürmer Alexander Wastl zum 0:1. In der 47. Minute gelang Martin Hirschberger mit einem satten Flachschuss aus 16 Metern das 1:1 und drei Minuten später folgte durch Manuel Seitz das 2:1 (49.). Die Gäste drückten danach auf den Ausgleich. Die größte Chance hatte Christian Meyer, der am glänzenden Keeper Philipp Regnath scheiterte. Mitten in diese Drangperiode markierte Neuzugang Tobias Mehringer per Kopf nach Eckball von Jonas Böhm das umjubelte 3:1 (80.). (ugu)

Der Höhenflug des TSV Wolfstein hält auch nach dem 2:0 (1:0)-Erfolg über den TSV Winkelhaid weiter an. Nach einem Eckball spielten sich die Wolfsteiner Gäste ihre Führung heraus: Dustin Frank legte auf Sascha Hartl ab, der zum 1:0 traf (35.). „Die Partie hatte ein eher mäßigeres Niveau. Winkelhaid war ungefährlich“, erklärte der Wolfsteiner Trainer Dominik Pöllet. Der eingewechselte Valentin Schlierf erzielte den 2:0-Endstand (80.). Die Wolfsteiner bleiben auch nach Spieltag sechs ungeschlagen.

Ein hochklassiges Spiel hätten die Zuschauer beim 3:1 (2:0)-Sieg des SV Pölling gegen den FC Ezelsdorf nicht gesehen, berichtete Abteilungsleiter Norbert Mursch. „Nach der bisher enttäuschenden Saison ging es bei uns um viel“, sagte Mursch. Michael Knipfer ließ den Ezelsdorfer Keeper stehen und schob zur Führung ein (20.). Nach zwei Querpässen erhöhte Maximilian Weißmüller mit einem platzierten Schuss auf 2:0 (40.). Eine Viertelstunde vor Schluss war Pöllings Mittelstürmer David Meyer „einen Ticken eher am Ball“ als der Ezelsdorfer Schlussmann und köpfte den Ball zum 3:0 ein. Einen Pöllinger Ballverlust im Mittelfeld nutzte Ezelsdorf zu einem Konter, der zum 3:1 führte.

Die Deininger Mannschaft sei nach ihrem ersten Saisonsieg „sehr, sehr happy“, sagte Coach Alexander Braun. „Nach dem vierten überragenden Spiel in Folge haben wir uns dieses Mal auch belohnt“, sagte Braun im Hinblick auf den 3:0 (0:0)-Erfolg gegen Heng. Die Deininger erwarteten mit dem Henger SV einen „schwierigen Gegner“, der mit Wolfstein „spielerisch der Ligaprimus“ sei. Die ersten 45 Minuten waren vom Abtasten beider Mannschaften geprägt. Nach dem Wiederanpfiff erzielte Deinings Sascha Enigk die Gäste-Führung zu (55.). Der Doppelschlag von David März (65.) und Jiri Bogner (67.) besiegelte den ersten Deininger Saisonsieg. (nlm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht