MyMz

Badminton

TSV ist Meister der Bezirksoberliga

Freystadt sicherte sich den Titel am letzten Spieltag. Die dritte Mannschaft wurde Vizemeister in der Bezirksklasse B.

Groß war die Freude bei den Teams des TSV Freystadt über die erbrachten Leistungen in der abgelaufenen Saison.
Groß war die Freude bei den Teams des TSV Freystadt über die erbrachten Leistungen in der abgelaufenen Saison. Fotos: Stephan Pistorius

Freystadt.Am letzten Spielwochenende schaffte die zweite Mannschaft des TSV Freystadt mit einem 5:3-Sieg gegen den Post Regensburg den Sprung auf den ersten Tabellenplatz.

Als Meister der Bezirksoberliga ist das Team um Spielertrainer Sebastian Sachs berechtigt, an der Aufstiegsrunde zur Bayernliga teilzunehmen. Die dritte Mannschaft beendete die Saison als Vizemeister der Bezirksklasse B.

Die zweite Mannschaft des TSV hatte sich zu Saisonbeginn viel vorgenommen. Das Ziel war, um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga mitzuspielen. Die Liga des Doppelbezirks Niederbayern-Oberpfalz zeigte sich als sehr ausgeglichen.

Jugendspieler wurden integriert

Nach dem Weggang einiger Spieler zu Saisonbeginn war der TSV gezwungen, mit Verena Bezold, Svenja Dittenhofer und Jacob Fuchs drei Jugendspieler einzubauen. Mit im Team standen die erfahrenen Stefanie Spies, Sebastian Sachs, Bennett Elstermann (Mannschaftsführer), Tobias Eckstein, Tobias Kaiser und Christian Jochum.

Nach der Vorrunde lag Freystadt auf dem zweiten Platz, allerdings schon mit drei Punkten Rückstand auf Post Regensburg. Als Glücksgriff erwies es sich, dass man für die Rückrunde den Freystädter Ex-Zweitligaspieler Andreas Pistorius gewinnen konnte.

Gemeinsam sorgten die Freystädter Spieler für den Erfolg.
Gemeinsam sorgten die Freystädter Spieler für den Erfolg.

Nachdem die Regensburger gegen den Tabellendritten Plattling verloren hatten, eröffnete sich für den TSV Freystadt am letzten Spieltag die Last-Minute-Chance, mit einem Sieg doch noch den Meistertitel zu holen.

Das Spiel begann sehr hektisch und Freystadt lag bereits mit 0:2 zurück, da das Damendoppel und das 1. Herrendoppel an die Regensburger ging.

Sebastian Sachs/Bennett Elstermann verkürzten auf 1:2 durch ihren Sieg im 2. Herrendoppel. Für den 2:2-Ausgleich sorgte Andreas Pistorius mit seinem Sieg im 1. Herreneinzel, so blieb er auch in seinem zehnten Spiel in Folge ungeschlagen. Während das Damendoppel an Regensburg ging, gewannen Tobias Kaiser und Sebastian Sachs ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen und Freystadt führte mit 4:3.

Nun musste der Ausgang im gemischten Doppel über die Meisterschaft entscheiden. Das Spiel entwickelte sich zum Krimi. Die Freystädter Stefanie Spies und Bennett Elstermann gewannen den ersten Satz 22:20, auch der zweite Satz war sehr ausgeglichen mit dem besserem Ende für den TSV. Mit 28:4 Punkten und dem Minimalvorsprung von einem Punkt auf Regensburg und Plattling wurde der TSV Freystadt BOL-Meister.

Nur eine Niederlage bei 29 Spielen

Auch die dritte Mannschaft überzeugte. Das Team besteht zum Großteil aus Spieler, die erstmals an einer Meisterschaftsrunde teilnahmen. Mit 23:5 Punkten wurde man Vizemeister mit nur zwei Punkten Rückstand auf die DJK Regensburg.

Überragender Spieler mit einer Bilanz von 28 Siegen bei 29 Einsätzen war Jugendspieler Axel Bauer. Eine gute Saison spielten auch Mannschaftsführer Alexander Fischer und Peter Kraus mit 19 beziehungsweise 18 Siegen. Im Kader des Vizemeisters standen zudem Svenja Dittenhofer, Franziska Götz, Dorit Paech, Katharina Boss, Florian Popp, Tobias Eckstein und Andrej Junker.

Weitere Sportmeldungen aus der Region finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht