MyMz

Tischtennis

U-15-Mädchen sind Vizemeister

Berchinger unterliegen im Finale Bayern München.
Hans Peter Gleisenberg

Das erfolgreiche Team: Finia Stephan, Emely Wolfrum, Marlene Maget und Laura Simon (von links) Foto: Evelyn Merkle - Wudi
Das erfolgreiche Team: Finia Stephan, Emely Wolfrum, Marlene Maget und Laura Simon (von links) Foto: Evelyn Merkle - Wudi

Berching.Die U-15-Mädchen des TSV Berching haben sich in Sinzing bei der bayerischen Tischtennis-Meisterschaft erneut den Vizemeistertitel gesichert und damit abermals ein Ausrufezeichen gesetzt. In einem hochklassigen Finale siegte letztlich der FC Bayern München knapp vor den Berchinger Mädchen, dem TSV Unterlauter und dem TSV Bad Königshofen (Grabfeld).

Wie Evelyn Merkle-Wudi in ihrer Turnierbilanz sagte, sei ihr Team, trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Emely Gailler zur Höchstform aufgelaufen. „Die als Ergänzungsspielerin eingesetzte neunjährige Marlene Maget gab alles und half somit, den Vizetitel zusammen mit Finia Stephan, Emely Wolfrum und Laura Simon zu erringen. Bemerkenswert war hier das letzte Spiel, das unser Nesthäkchen mit einer wahren Energieleistung in drei Sätzen für sich entschied. Auch Laura Simon mobilisierte im letzten Spiel nach sieben Stunden Spielzeit ihre letzten Kräfte und blieb siegreich. Alle Spiele endeten denkbar knapp mit 6:4, und gegen den FC Bayern München verpassten wir nur knapp ein Remis“ berichtete die Berchinger Trainerin vom Turnierverlauf in Sinzing. Müde aber glücklich und zufrieden über eine grandiose Mannschaftsleistung trat der TSV-Tischtennis-Tross dann die Heimreise an. (ngl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht