MyMz

Bogenschiessen

Zum Finale wartet die Deutsche Meisterschaft

Die Neumarkter reisen mit einer großen Abordnung nach Rummelsberg – und sind hoffnungsfroh.

Die Neumarkter Bogenschützen Thorsten Ferstl, Fabian Obst, Andrea Lerzer, Norbert Franz und Jürgen Seibold freuen sich auf das Saison-Finale.

NEUMARKT. Auf geht’s zum Saisonendspurt der Bogenschützen: Von Freitag bis Sonntag werden in Rummelsberg (Gemeinde Schwarzenbruck) die Deutschen Meister ermittelt und gleich sechs Neumarkter haben sich für diese Großveranstaltung qualifiziert.

Nach einer langen und intensiven Saison findet der Höhepunkt nun direkt vor der Haustür der Neumarkter Bogenschützen statt: Auf dem Sportgelände in Rummelsberg sind die Bogenschützen Feucht Ausrichter der nationalen Titelkämpfe 2011.

Über 750 Sportler aus ganz Deutschland haben sich für diese Meisterschaft durch gute Leistungen für die Titelkämpfe qualifiziert und erfreulicherweise sind auch sechs Neumarkter Bogenschützen mit an der Schießlinie vertreten.

Gleich am Freitag starten die Damen und hier haben die Neumarker Bogenschützen mit Andrea Lerzer eine ganz erfahrene Schützin mit dabei. Bereits seit über 30 Jahren schießt sie Bogen und kann die Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften nicht mehr zählen. Bereits vor vier Wochen war sie bei den Deutschen Meisterschaften im Feldbogenschießen mit Platz vier sehr erfolgreich, mal sehen was nun in der Fita für sie drin ist. Ziel der 41-jährigen ist eine gute Vorrunde und dann im Finale so weit wie möglich zu kommen.

Die Konkurrenz ist groß, die ganze Nationalmannschaft wird vertreten sein und so gilt es, einfach den Wettkampf zu genießen und für eine gute Platzierung zu kämpfen.

Ebenso übermächtig ist die Konkurrenz in der Schützenklasse, auch hier findet man in der Startliste Olympiateilnehmer, Welt- und Europameister – und eben mitten drin auch zwei Neumarkter: Jürgen Seibold und Thorsten Ferstl. Beide hatten bisher eine gute Saison und waren bei den Bayerischen Meisterschaften mit Rang zwei und vier top. Nun müssen sie sich deutschlandweit behaupten. Jürgen Seibold hat noch einen Rückschlag hinnehmen müssen in Vorbereitung auf diese Meisterschaft: Ein technischer Defekt an seinem Bogen zwang ihn dazu, ganz kurzfristig sein altes Material herauszuholen.

Dies galt es nun, innerhalb von einer Woche so optimal einzuschießen, dass er wieder voll angreifen kann und im Kampf um den Titel, wie eigentlich meistens in den letzten Jahren, zum Favoritenkreis gehört. Thorsten Ferstl geht die Meisterschaft ganz ohne Druck an und seine jugendliche Unbekümmertheit hat ihm bisher immer geholfen, neue Höchstleistungen zu erzielen.

In der Juniorenklasse haben die Neumarker mit Oliver Obst ein heißes Eisen im Feuer. Er gehört seit Jahren zum Nationalkader im Nachwuchsbereich und möchte natürlich in der Heimat gerne aufs Podium. Mit dabei ist auch Bruder Fabian Obst, er startet bei den Schülern A und freut sich auf diese Meisterschaft, ist es ja erst seine zweite Deutsche Meisterschaft im Freien. Mal sehen, welchen Platz das Neumarkter Talent am Ende unter den 72 Startern in seiner Klasse erreicht.

Der älteste Teilnehmer der Neumarkter Bogenschützen ist der Debütant aus Neumarker Sicht: noch nicht mal zwei Jahre ist es her, dass Norbert Franz mit dem Bogensport begonnen hat und nun ist er bereits Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften im Freien – eine starke Leistung. Er tritt in der Altersklasse an und will sich hier einfach nur gut präsentieren und seine tollen Ergebnisse der Saison bestätigen. Über 60 Scheiben stehen auf dem großen Areal der Sportanlagen in Rummelsberg, Gemeinde Schwarzenbruck. Die Wettkämpfe beginnen täglich um 9 Uhr und freitags und samstags finden ab 13 Uhr die Finals der Damen, Schützen und Junioren statt. Zuschauer sind willkommen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht