MyMz

Bogenschiessen

Zwei Aufstiege zum Saisonausklang

Die dritte sowie die vierte Mannschaft der Neumarkter Bogenschützen gewannen jeweils souverän ihre Klassen.

Die Mannschaften der Neumarkter Bogenschützen lieferten starke Saisonergebnisse ab.
Die Mannschaften der Neumarkter Bogenschützen lieferten starke Saisonergebnisse ab. Foto: Lerzer

Neumarkt.Die Neumarkter Bogenschützen haben das Maximum herausgeholt: Zum Abschluss der Liga-Saison 2015/2016 gelang sowohl Neumarkt III wie auch Neumarkt IV der souveräne Aufstieg, die Regionalligamannschaft schloss als Aufsteiger die Saison auf Rang fünf ab.

Besonderer Respekt gebührt Neumarkt IV: Von insgesamt 28 Matches gewannen sie 27, einmal gab es ein Unentschieden – eine Kuriosität, die dem Team von Werner Lorek hier gelang.

Die Ausgangslage war bestens

Nachdem der ersten Mannschaft bereits in der Vorwoche der Aufstieg in die Bundesliga gelang (wir berichteten), hatten nun die Mannschaften Neumarkt III und IV als jeweils souveräne Tabellenführer die besten Chancen, sich den Aufstieg in die jeweils nächste Liga zu sichern.

Neumarkt III, betreut vom 18-jährigen Fabian Obst, tritt nur mit jungen Nachwuchstalenten an. So kamen Erik Kohler, Lars Haubner, Alexander Resnik, Helen Hollederer, Alexander Nißlbeck und Patrick Rackl in dieser Saison zum Einsatz. Von Anfang an zeigten sie starke Mannschaftsleistungen und setzten sich an der Tabellenspitze fest.

Neun Punkte war ihr Vorsprung vor dem letzten Wettkampftag in Wendelstein – und dieser wurde souverän über die Ziellinie gebracht. Der Aufstieg in die Bezirksliga ist der Lohn für die sehr gute Leistung und macht gleichzeitig den Weg frei für die Mannschaft Neumarkt IV.

Gut zu wissen

  • Termin:

    Nun steht als großes Saisonfinale vom 4. bis 6. März noch die Deutsche Meisterschaft in Bad Segeberg auf dem Programm.

  • Vertreter:

    Jürgen Seibold und Alexander Nißlbeck werden die Neumarkter Farben hier vertreten.

Werner Lorek betreut das Team in der zweiten Saison und hat mit Manuel Hufnagl und Tanja Mraz-Pietz zwei Neulinge optimal in das Team integriert. Die erfahrenen Schützen Karl Holland, Eduard Nißlbeck und Horst Obst sowie die Neuzugänge überraschten von Beginn der Saison an mit sehr guten Ergebnissen. Auch am letzten Tag ließen die Neumarkter trotz leicht nervösem Beginn nichts anbrennen.

Sie gewannen jedes Match zuverlässig und im letzten Match der Saison gelang ihnen auch ihre Bestleistung: 222 von 240 Ringen, das ist fast schon Bundesliga-Niveau. So gingen sie in 27 von 28 Partien der Saison als Sieger vom Platz. Nur einmal gelang es Verfolger Uffenheim, den Neumarktern ein Unentschieden abzuringen.

Neumarkter dominierten die Liga

55:1 Punkte, das war einmalig, noch dazu ein Vorsprung von 350 Ringen auf den Zweitplatzierten SV Moosbach zeigten, dass die Neumarkter hier in einer eigenen Phalanx schossen und ihre Gegner sie nur ehrfurchtsvoll beglückwünschen konnten.

Neumarkt II gelang bereits letztes Jahr der Aufstieg von der Bayern- in die Regionalliga. Ziel der von Andrea Lerzer trainierten Mannschaft war ein Platz im Mittelfeld. Nach sehr guten Leistungen zu Saisonbeginn und zwischenzeitlicher Tabellenführung musste das Team mit den Verletzungen von Sara Wexler und Andrea Lerzer gleich zwei bittere Tiefschläge verkraften.

Sara Wexler konnte nur noch kurz eingesetzt werden, gleichzeitig wurden die zu Beginn manchmal noch formschwachen Gegner stärker, so dass die Akteure Michael Wexler, Enrico Spielmann und Andrea Lerzer auf Platz fünf landeten, nur zwei Punkte trennten sie am Ende vom Podium. Dennoch kann die Saison auch für diese Neumarkter Mannschaft als gelungen abgehakt werden.

Weitere Sportmeldungen aus der region finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht