MyMz

Jahn II empfängt den ASV Burglengenfeld

Mit einem Sieg könnten die Schützlinge von Trainer Yavuz Ak ihr Punktekonto auf 68 Punkte hochschrauben.
Von Dieter Krelle

Kenan Muslimovic jubelt nach dem 1:0 gegen Kareth. Foto: Brüssel
Kenan Muslimovic jubelt nach dem 1:0 gegen Kareth. Foto: Brüssel

Regensburg. Mit den zwei klaren Siegen gegen die Landkreis-Rivalen Kareth-Lappersdorf (4:0 mit Profi-Unterstützung) und den in Tegernheim mit astreiner U21-Besetzung 5:0 bezwungenen FC hat sich Landesliga-Spitzenreiter SSV Jahn Regensburg II ein beachtliches Punktepolster für den angestrebten Wiederaufstieg in die Bayernliga geschaffen.

Im Nachholspiel gegen den ASV Burglengenfeld am Mittwoch um 19 Uhr können die Schützlinge von Yavuz Ak einem der Anwärter auf den Relegationsplatz einen weiteren Rückschlag auf dem Allwetterplatz am Kaulbachweg versetzen, wo der Hausherr dann sein Punktekonto auf 68 nach 28 Spieltagen schrauben könnte.

Burglengenfeld fehlen wichtige Zähler

Der Gast hat im Frühjahr nach Unentschieden gegen Kareth und beim SV Fortuna sowie dem 2:3-Heimausrutscher gegen den TSV Bad Abbach wichtige Zähler vergeben. Die Regensburger aber wissen diese Punktverluste richtig einzuschätzen, weil die Mannen von Trainer Matthias Bösl damals ihre dominanten Vorstellungen nicht entsprechend umsetzen konnten. Natürlich wollen die Regensburger ihre einzige Niederlage vor der Winterpause (0:1 beim ASV) vergessen machen. Das Motto von Teamkapitän Maximilian Wolf aber – „wir denken nur von Spiel zu Spiel“ – lässt bei der Rückkehr des drei Spiele rot-gesperrten Timo Spennesberger die gewohnt kompakte Vorstellung der Hausherren unter Flutlicht am Kaulbachweg erwarten. Wird die Hürde Burglengenfeld übersprungen, ist das ein wichtiger Schritt. Denn danach geben mit dem Tabellenzweiten ASV Cham und dem im Frühjahr schwach gestarteten TSV Waldkirchen (3.) zwei weitere Spitzenteams ihre Visitenkarte am Kaulbachweg ab.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht