mz_logo

Sport aus Regensburg
Samstag, 21. Juli 2018 28° 8

Basketball

Baskets ohne Chance gegen Tabellenführer

Die Herren gehen gegen Spitzenreiter Neumarkt leer aus. Die Damen gestalten ihren Rückrundenstart dagegen erfolgreich.

Die Regensburger (in weiß, hier gegen Neustadt) hatten gegen Neumarkt das Nachsehen. Foto: Brüssel
Die Regensburger (in weiß, hier gegen Neustadt) hatten gegen Neumarkt das Nachsehen. Foto: Brüssel

Regensburg.Der Rückrundenauftakt hätte für die Regensburg Baskets kaum schlechter verlaufen können. Zwar gastierte mit den Fibalon Baskets aus Neumarkt der ungeschlagene Tabellenführer, doch war es vor allem die Deutlichkeit der 61:95-Niederlage, die enttäuschte.

Bereits vor der Begegnung war klar, dass es nicht einfach werden würde, gegen Neumarkt mitzuhalten. Nicht umsonst sind die Oberpfälzer Konkurrenten ungeschlagener Spitzenreiter. Mit 95 Dreiern über die Saison gesehen (7,3 pro Spiel) verfügen sie über die besten Scharfschützen der Liga. Zudem verzeichnete Neumarkt bislang mit Abstand die beste Korbdifferenz. Dennoch hatte man sich auf Regensburger Seite Hoffnung gemacht, stärker auftreten zu können als im Hinspiel, das man mit 38 Punkten Rückstand abgeben musste. Denn: Mit Felix Eberhardt und Elias Weigel kehrten zwei Spieler zurück, auf die man im bisherigen Saisonverlauf komplett verzichten musste. Eine große Schwächung war dagegen, dass Spielertrainer Thomas Mayer kurzfristig verletzungsbedingt ausfiel.

Neumarkt ließ den Regensburgern von Beginn an keine Chance. Nur ein einziges Viertel konnte ausgeglichen gestaltet werden, alle anderen gingen an die Gäste. Die Regensburger waren bei Rebounds, Fastbreakpunkten, versenkten Dreiern und Wurfquote stark unterlegen. Mit Augsburg steht nächste Woche gleich die nächste Mammutaufgabe an. Die Schwaben spielen – wie auch Neumarkt – um den Aufstieg und werden in eigener Halle ein schwerer Gegner sein. Trösten können sich die Baskets wohl nur damit, dass der Spielplan danach wieder leichtere Aufgaben parat hält.

Die Baskets-Damen gestalteten ihren Rückrundenauftakt dagegen erfolgreich. Gegen TTL Basketball Bamberg sicherten sich die Regensburgerinnen den ersten Bayernliga-Sieg im neuen Jahr. Das erste Viertel entschieden die Baskets mit 13:6 für sich. Im zweiten Viertel konzentrierte sich das junge Team auf die Defense, welche bis zur Pause stark blieb und einen Halbzeitstand von 28:12 ermöglichte. Durch viele Steals und Fastbreak-Situationen führten die Baskets ihre Punktejagd fort, um mit einem Stand von 42:18 in letzte Viertel zu starten. Hier machte sich die Winterpause jedoch bemerkbar: Die Regensburgerinnen ließen sich auf das langsame Spiel der Gäste ein. Gegen Ende zeigten die Baskets wieder neue Motivation. Mit dem 59:26-Sieg gelang dem Tabellenführer ein gelungener Start in das neue Jahr.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht