mz_logo

Sport aus Regensburg
Dienstag, 18. September 2018 28° 1

Tischtennis

Der SC Sinzing holt den Bayernpokal

Titel der Kreisliga-Teams fehlte noch in der umfangreichen Sammlung des in der Nachwuchsarbeit stark engagierten Vereins.

Das erfolgreiche Team: v. li. Konstantin Motschmann, Moritz Lugauer, Magdalena Höfele, Patrick Kitzinger Foto: Dr. Krause
Das erfolgreiche Team: v. li. Konstantin Motschmann, Moritz Lugauer, Magdalena Höfele, Patrick Kitzinger Foto: Dr. Krause

Sinzing.Mit dem Sieg im bayerischen Pokalfinale der Kreisligen füllte der Nachwuchs der Tischtennisabteilung des Sportclubs Sinzing seine Titelsammlung auf. Denn in 25 Jahren hatten die SC-Jugendmannschaften bei den Bayerischen Meisterschaften der Verbands- und Bezirksligen immer wieder gewonnen. Ein Titel fehlte allerdings noch, die bayerische Pokalmeisterschaft der Kreisligen. Hier war der SC bisher über den zweiten Platz nicht hinaus gekommen.

Nach dem Sieg bei der Endrunde in der Oberpfalz hatte das Nachwuchsteam des SC in Wunsiedel bei der bayerischen Endrunde nun die Chance, im achten Anlauf, auch diesen Titel zu holen. „Und die Mannschaft ließ sich die Chance nicht entgehen“, resümierte der Trainer Bernhard Krause.

In der Vorrunde wurden die Vertreter aus Oberbayern und Mittelfranken durch Konstantin Motschmann, Magdalena Höfele, Patrick Kitzinger und Moritz Lugauer mit jeweils 4:0 Punkten überrollt. Mehr Widerstand leistete die niederbayerische DJK Sonnen, die sich beim 4:1 ihren Ehrenpunkt redlich verdiente, so Krause. Im Halbfinale hatte der SC großen Respekt vor dem SV Eggolsheim aus Oberfranken, die neben einem starken Spitzenspieler auch einen unbequemen Materialspieler in seinen Reihen hatten. Als Motschmann und Kitzinger ihre Kontrahenten mit 3:1 und 3:0 in Schach hielten, war aber der Weg frei zu einem Sinzinger 4:0-Erfolg.

Im Finale war das Team vor dem Spitzenspieler aus dem unterfränkischen Kleinheubach gewarnt, der bis dahin ungeschlagen war. Und es gelang ihm zunächst auch, gegen Kitzinger seine weiße Weste zu behalten. Dem Doppel kam nun eine Schlüsselstellung zu. Hier zeigten Motschmann und Höfele, dass sie nicht zufällig Bezirksmeister im Mixed geworden waren. Sinzing war mit 3:1 vorne. Auch wenn Kleinheubach im Duell der Spitzenspieler nochmals herankam, machte Kitzinger den Sack zum 4:2-Endstand für Sinzing doch zu. (odw)

Mehr vom Sport aus der Region Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht