MyMz

Abensberger Peters gewinnt Grand Prix

Dimitri Peters hält mit seinem Grand-Prix-Sieg Kurs auf Olympia in Rio. In Zagreb sticht er seinen direkten Konkurrenten aus
Von Dieter Krelle, MZ

Mit seinem Sieg in Zagreb hat Dimitri Peters einen wichtigen Schritt in Richtung Olympia-Quali gemacht.
Mit seinem Sieg in Zagreb hat Dimitri Peters einen wichtigen Schritt in Richtung Olympia-Quali gemacht. Foto: dpa

Zagreb.Toller Abschluss für die deutschen Judo-Männer beim Grand Prix in Zagreb. Nach den beiden Silber-Medaillen für Tobias Englmaier (60 kg, Großhadern) und Sebastian Seidl (66 kg, TSV Abensberg) gab es am Schlusstag weiteres Edelmetall für die DJB-Athleten. Silber erkämpfte sich der für Großhadern in der Bundesliga kämpfende Aaron Hildebrand (90 kg), der Im Finale dem Ungarn Krisztian Toth mit Wazaari unterlag. Während sich der für Abensberg auf Olympia vorbereitende Schwergewichtler Andre Breitbarth ebenso mit Platz sieben bescheiden wie am Vortag Sven Maresch (81 kg), setzte Dimitri Peters mit dem Sieg in der 100-kg-Klasse wieder ein Ausrufezeichen.

Nach seinem Halbfinal-Triumph gegen seinen nationalen Konkurrenten im Kampf um die Olympia-Qualifikation für Rio den aktuellen WM-Dritten Karl-Richard mit Yuko hatte der Kämpfer des TSV Abensberg im Finale den bisher nur im Europaturniergeschehen aufgetretenen Niederländer Michael Korrel zum Gegner. Frey verlor seinen Bronze-Kampf gegen Weltmeister Lukas Krpakek nach Yuko-Führung mit Ippon nach 2:49 Mi-nuten. Peters aber sammelte wertvolle Punkte. Er gewann das Finale gegen Korrel nach nur 45 Sekunden Kampfzeit mit Hebeltechnik.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht