MyMz

Aus vier Klubs werden die Donau Volleys

Vier Herren-, ein Damen-, diverse Jugendteams: Ein Zusammenschluss soll dem Volleyball in Regensburg auf die Sprünge helfen.

Zwei aus dem Vorstand: Fernando Acosta Ruiz und Leonhard Fuß wollen Volleyball in Regensburg nach vorne bringen.
Zwei aus dem Vorstand: Fernando Acosta Ruiz und Leonhard Fuß wollen Volleyball in Regensburg nach vorne bringen. Foto: Leo Fuß/Leo Fuß

Regensburg.Die Donau Volleys Regensburg wollen den Volleyballsport in Regensburg wieder neu beleben. Am 5. Juni wurde der Verein „SG Donau Volleys Regensburg e.V.“ ins Leben gerufen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Der Verein hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Volleyball in Regensburg wieder im Ligabetrieb zu etablieren. Dazu hat sich die SG Regensburg Süd, der die Stammvereine SV Obertraubling und FC Thalmassing angehören, mit dem SV Burgweinting zusammengetan. Trotz Corona-Krise habe man sich dazu entschlossen, diesen Schritt zu gehen, heißt es weiter. Ein Anstoß kam unter anderem von Marinus Bommer, Abteilungsleiter SV Burgweinting, der jetzt aber aufgrund beruflicher Umstände kürzertreten möchte. Alle Meetings wurden online abgehalten, für die Gründungsversammlung traf sich nur ein begrenzter Kreis an Menschen – mit genügend Abstand zueinander. In den Ligabetrieb will der Verein nun mit vier Herrenteams, zwei Damenteams und diversen Jugendteams an den Start gehen, heißt es weiter. Die Herren 1 werden in der Landesliga auflaufen. Die weiteren Mannschaften sind in Bezirksliga, Bezirksklasse und Kreisliga vertreten. Neben den Damen in der Kreisklasse sollen die Jugendteams in den Jugendrunden aufschlagen.

Der Vorstand des Vereins hat sich für eine Ressort-Aufteilung entschlossen. Alle fünf Vorstände vertreten den Verein. Zum Sportvorstand wurde Leonhard Fuß gewählt, der bereits die Abteilungsleitung in Thalmassing innehatte. Als Jugendvorstand fungiert fortan Vivian Kallmann (Stellvertreter: Reinhard Arndt), die beim Bayerischen Volleyball-Verband als Landesjugendwartin tätig ist. Den Finanzvorstand übernimmt der Kassenwart der Abteilung Volleyball in Obertraubling Alexander Wittmann (Stellvertreter: Thiemo Niebler). Als Kommunikationsvorstand wurde Fernando Acosta Ruiz gewonnen. Ruiz ist auch Sportwart der Oberpfalz. Zu guter Letzt ergänzt den Vorstand der Verwaltungs- und Rechtsvorstand Matthias Kurbel vom SV Burgweinting.

Die Vorstandschaft ergänzen fünf Beisitzer: Alexander Parzefall vom Förderverein Volleyball, Siegfried Freudenstein vom SV Obertraubling, Sebastian Ferschl vom SV Burgweinting, Lukas Landendinger vom FC Thalmassing und Björn Kuchenmüller von der SG Post/Süd, der die Organisation von Hallenterminen übernommen hat und den Kontakt zur Stadt Regensburg herstellte. „Ich verbinde ganz viel mit dem neuen Verein“, wird Vivian Kallmann zitiert: „Der Volleyball in Regensburg muss wieder aufleben, es ist eine Studentenstadt mit vielen Sportlern.“ Um genau das zu schaffen, bedarf es jetzt noch einer zentralen Trainingsmöglichkeit in Regensburg. „Hier hoffen wir jetzt auf die Mithilfe der Stadt“, so Fuß. Um sich auch finanziell auf den Beinen zu halten, bedarf es auch einiger Sponsoren. „Wir haben schon ein paar an Bord, freuen uns aber auf neue Unterstützung“, so Ruiz.

Weitere Nachrichten aus dem Sport in und um Regensburg finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht