MyMz

Basketball

Baskets-Herren wieder in der Erfolgsspur

Regensburger besiegen den TV Lauf mit 83:73. Baskets-Damen gelingt in der Regionalliga gegen München der erste Saisonsieg.

Johannes Klughardt und Co. waren nicht zu stoppen.Foto: Tobias Rothmüller.
Johannes Klughardt und Co. waren nicht zu stoppen.Foto: Tobias Rothmüller.

Regensburg.Am Samstag gelang es den Herren der Regensburg Baskets, gegen den TV 1877 Lauf den zweiten Sieg in Folge einzufahren. Vor heimischem Publikum tat sich Regensburg zunächst schwer. Erst in der zweiten Halbzeit konnten sich die Hausherren mit einer guten Teamleistung absetzen und schließlich mit 83:73 gewinnen.

Die Oberpfälzer starteten etwas verunsichert in die Partie. In einem ersten Viertel mit wenig Punkten auf beiden Seiten dauerte es einige Minuten, bis Regensburg sich auf die tief absinkende Verteidigung der Gäste eingestellt hatte. Nachdem man kurzzeitig mit sechs Punkten zurückgelegen hatte, sicherte ein kurzer Zwischenspurt den Gastgebern eine 13:11-Führung nach den ersten zehn Minuten. Auch im zweiten Viertel war das Spiel weiter hart umkämpft. Offensiv kam Regensburg nun allerdings besser in die Partie, doch auch Lauf traf immer wieder.

In aufgeheizter Atmosphäre kam es dann zur mittelgroßen Katastrophe für Regensburg. Der Trainer der Heimmannschaft, Muhammet Tatli, geriet wegen eines Fouls an Elias Weigel in Streit mit den Unparteiischen. Die Schiedsrichter ließen sich auf keine Diskussion ein und gaben Tatli sein zweites technisches Foul. Damit musste der Coach die Halle verlassen.

Unglückliche Umstände

Unter diesen unglücklichen Umständen bewies Regensburg jedoch wahre Stärke. Zwar ging man beim Stand von 41:37 nur mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause, doch danach legten die Baskets zu und bauten die Führung aus. Dabei zeichnete sich das Spiel der Gastgeber vor allem durch eine ausgeglichene Teamleistung aus. So konnte Lauf in der zweiten Halbzeit irgendwann nur noch zusehen.

Vor dem Schlussabschnitt stand es 67:53, und im letzten Viertel ließ sich Regensburg dann den Sieg nicht mehr nehmen. Zwar kämpfte Lauf weiterhin und konnte auch noch einmal einen kurzen Zwischenspurt einlegen, am Ende stand aber ein in der zweiten Hälfte ungefährdeter 83:73-Sieg der Baskets auf der Anzeigetafel. Für Regensburg spielten: Drescher (4 Punkte), Klughardt (13), Weigel E. (11), Weigel S. (6), Schildbach (2), Mötsch (12), Joha (12), Sofic (2), Vilsmeier (9), Heid (8), Höß (4) und Tricot.

Für die Leistung belohnt

Nach bisher acht sieglosen Partien in der für die Regensburger neuen Regionalliga konnte am Samstag endlich der erste Sieg eingefahren werden. Gegen die Baskets aus München gewannen die Höß-Schützlinge das letzte Heimspiel der Hinrunde mit 77:66.

„Endlich wurden die Mädels für ihre gute kämpferische Leistung der letzten Spiele belohnt“, freute sich Trainer Markus Höß nach dem Spiel. „Wir haben es dieses Mal geschafft, mehr als nur zwei oder drei Viertel unseren Basketball zu spielen und vorne konsequent zu scoren.“

Die Baskets-Damen freuten sich über den ersten Regionalliga-Sieg. Foto: Anna Auhuber
Die Baskets-Damen freuten sich über den ersten Regionalliga-Sieg. Foto: Anna Auhuber

Von Beginn an machten die Regensburg Baskets den Münchnerinnen den geordneten Spielaufbau schwer. Das zeigte Wirkung, und man ging mit einer 19:16-Führung ins zweite Viertel. Hier konnten die Gäste noch mal einen Zahn zulegen, nutzten die wenigen Regensburger Fehler konsequent aus und verkürzten auf 37:39.

In der zweiten Hälfte hielten sich die Regensburger bei den Fouls dann jedoch zurück und konnten so ihre Führung auf sechs Punkte ausbauen – und das trotz sechs verworfenen Freiwürfen in Folge. München probierte im letzten Viertel noch mal alles, doch die Regensburger nutzten die absinkende Defense der Gäste nun besser aus und verwandelten gleich drei Drei-Punkte-Versuche, was den ersten Sieg der Saison perfekt machte (21:16).

Nachrichten aus dem Sport in und um Regensburg finden Sie hier.

Die Baskets-Teams

  • Baskets-Herren:

    Mit dem Sieg schieben sich die Regensburger in der Tabelle wieder etwas weiter vor und sind nun auf Platz fünf. Nächste Woche wartet mit dem Tabellenersten Augsburg jedoch eine Mammutaufgabe auf die Baskets.

  • Baskets-Damen:

    Der Knoten im Spiel der Regensburgerinnen ist geplatzt und alle fiebern dem letzten Spiel des Jahres am Samstag um 17.30 Uhr in Marktheidenfeld entgegen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht