MyMz

Fussball

Beim Team der Stunde zu Gast

Der SV Donaustauf fährt zum Mitaufsteiger FC Deisenhofen. Die Oberbayern stehen schon auf Tabellenplatz vier.
Von Gerd Winkler

Donaustauf möchte auch in Oberbayern jubeln. Foto: Christian Brüssel
Donaustauf möchte auch in Oberbayern jubeln. Foto: Christian Brüssel

Donaustauf.Den in der Bayernliga Süd unterforderten Spitzenreiter FC Pipinsried (20 Spiele, 54 Punkte) ausgeklammert, führt die letzte Dienstreise im Kalenderjahr von Neuling und Tabellensiebten SV Donaustauf am Samstag um 14 Uhr zur Mannschaft der Stunde. Mit zehn ungeschlagenen Partien konnte der in Oberhaching beheimatete FC Deisenhofen als Vierter nun den Sichtkontakt zum Tabellenzweiten TSV Wasserburg herstellen. Mitaufsteiger Deisenhofen hat sich mit der Landesliga-Truppe und vier aufgerückten A-Jugendlichen akklimatisiert. Das Team wird vom 13-fachen früheren isländischen Nationalspieler Hannes Sigurdsson trainiert. „Deisenhofen hat eine ähnliche Spielweise wie vor zwei Wochen Schwabmünchen“, weiß SVD-Coach Franz Koller. Die Talentschmiede Deisenhofen, mit elf Jugendteams im Spielbetrieb, lebt von geradlinigem Umschaltverhalten nach vorne und einem zügigen Torabschluss. Verzichten muss Koller nach dessen missglückten Comeback auf Pedro (Schulter) sowie vermutlich Alexander Stierstorfer (muskuläre Probleme). (owi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht