MyMz

Futsal

Brasilianische Kostproben bei Jahn 1889

Die Neuen des SSV Jahn 1889 zeigen erstmals ihre Qualitäten. Bayern-Star Douglas Costa spendet Team sein Australien-Honorar.
Von Claus-Dieter Wotruba, MZ

  • Beim Futsal-Turnier am 3. September hat Spielertrainer Lucas Kruel (Mitte) beim SSV Jahn 1889 erstmals seine vier neuen Brasilianer zur Verfügung. Foto: Nickl

Regensburg.Futsal ist eine schnelle Art des Hallenfußballs. Einen Vorgeschmack auf das Tempo gab das Team des SSV Jahn 1889 im ersten Jahr des Bestehens, stieg prompt in die Regionalliga auf und debütiert in der höchsten Futsal-Spielklasse Deutschlands am 24. September mit dem Heimspiel gegen Darmstadt 98. Davor ist das Team, das Abteilungsleiter Oliver Vogel aus der Taufe hob, der mit Lucas Kruel einen Spielertrainer mit Profi-Hintergrund gewann, im Vorfeld in Regensburg nur einmal zu sehen. Am Samstag, 3. September, kürt zuerst das Jahn-Juniors-Team in einer Viererrunde den Sieger. Ab 13.30 Uhr sind in der Clermont-Ferrand-Halle dann acht teils namhafte Futsal-Teams am Werk.

Schon nach ein paar Spielzügen im Turnier wird das ersichtlich sein, was schon ein paar Minuten beim Training zeigen. Der Ball wird noch einmal deutlich schneller laufen. Das wird auch daran liegen, das beim SSV Jahn künftig fünf Brasilianer spielen, die für einen neuerlichen Qualitätssprung sorgen werden. Ihre Verpflichtung hat nicht die Ursache, dass dass Oliver Vogel jemand ist, der so schnellstmöglichen Erfolg erzielen will. Das Ziel ist vielmehr, dass Spieler aus dem Land des fünfmaligen Futsal-Weltmeisters möglichst schnell möglichst viel an die einheimischen Spieler weitergeben sollen – zumal auch die zweite Futsal-Mannschaft des SSV Jahn 1889 in die Bayernliga nachrückte.

Zwei Jahre in der ersten Liga

Ob Vorjahres-Torjäger Halison Goncalves, Torwart Raul Guimaraes, der langjährige Italien-Profi Luis „Alemao“ Gustavo oder Mauricio Naimayer: Mit allen hat Spielertrainer Lucas Kruel über die Jahre schon mehr oder weniger lang gemeinsame Futsal-Erfahrung. „Die haben alle auf höchstem Niveau gespielt“, sagt Vogel. „Raul zum Beispiel war zwei Jahre lang in der ersten Liga in Brasilien im Tor. Und da gibt es nur 20 Mannschaften.“

Noch haben nur wenige so richtig Vertrauen in die für deutsche Augen eher ungewohnte Futsal-Spielweise gefasst. Die Sponsoren kommen eher von auswärts. Einer zum Beispiel sorgt dafür, dass die neuen brasilianischen Spieler als Art „Mädchen für alles“ Arbeit und ihr Auskommen haben.

Auch ein berühmter Kicker unterstützt heuer mit mehr als purer Anwesenheit. Bayern-Star Douglas Costa, der im Vorjahr so oft es nur ging unter den Zuschauern des Teams seines Personaltrainers Lucas Kruel und auch Gast einer Autogrammstunde und eines Lehrgang für Kinder war, tritt diesmal auch ein wenig finanziell in Erscheinung. „Douglas hat uns sein Honorar für Australien weitergegeben“, freut sich Oliver Vogel über einen feinen Zug des Bayern-Profis. Douglas Costa war im Sommer für ein Engagement gemeinsam mit dem als weltbesten Futsaler geltenden brasilianischen Landsmann Falcao verpflichtet worden und hatte in Melbourne jenem Futsal gefrönt, mit (oder wegen?) dem er zu Hause groß geworden war.

Im Team des SSV Jahn 1889 steht zur neuen Saison auch kein Spieler mehr, der nebenbei noch Fußball auf dem Feld spielt. Vogel und Kruel nehmen den Mund nicht zu voll, aber sie verfolgen hohe Ziele: Ihr Team wird auch in der Regionalliga erst einmal geschlagen werden müssen.

Ein Nationalspieler aus dem Iran

Dazu gibt es noch einige Zugänge mehr. Mit Mohammadreza Bahmei zum Beispiel noch einen Keeper aus Nürnberg, der schon für die iranische Nationalmannschaft spielte. Oder Pavlo Stohniienko, der im Vorjahr noch für den damaligen Bayernliga-Rivalen TSV Neuried kickte.

Die neuen Spieler werden am morgigen Samstag erste Kostproben ihres Könnens liefern. Und die nächsten Projekte des SSV Jahn 1889 stehen. Für 21. September ist ein weiterer Test gegen den FC Deisenhofen geplant. Ende Oktober steht ein gemeinsames Trainingscamp mit den Passauern, die ebenfalls am Samstag dabei sind, auf dem Plan.

Mehr vom Sport lesen Sie hier.

Zwei Futsal-Turniere

  • Bei den Futsal-Junioren

    des SSV Jahn 1889, einer U13, sind am Samstag, 3. Septemer, ab 10.30 Uhr die SpVgg Vohenstrauß, der ASV Neumarkt und der FSV Prüfening Kontrahenten des SSV Jahn 1889.

  • Bei den Herren

    trifft der SSV Jahn in seiner Gruppe zunächst auf den Ligakonkurrenten aus Nürnberg, den Futsal-Neueinsteiger 1860 München und den 1. FC Passau. In der zweiten Gruppe sind die Zweitliga-Rumänen von Imperial Wet wie ein Überraschungsei. „Gegen die wollten wir erstmal nicht spielen“, sagt Abteilungsleiter Vogel. Die Rumänen treffen neben dem Regionalligisten Pforzheim auf Neuried und den SSV Jahn II.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht