MyMz

Handball

Die Tabellenführung ist futsch

Die SG Regensburg unterliegt der SG Naabtal mit 18:26. Trainer Heiligtag ärgert sich über die Art und Weise der Niederlage.
Von Gerd Winkler

Einzig Simone Hauer (am Ball) brachte laut Trainer Ben Heiligtag „halbwegs Normalform“ bei der 18:26-Heimpleite der SG Regensburg gegen die SG Naabtal. Hauer erhöhte mit fünf Treffern ihr Konto auf insgesamt 34, Steffi Deiminger (links) traf viermal. Foto: Christian Brüssel
Einzig Simone Hauer (am Ball) brachte laut Trainer Ben Heiligtag „halbwegs Normalform“ bei der 18:26-Heimpleite der SG Regensburg gegen die SG Naabtal. Hauer erhöhte mit fünf Treffern ihr Konto auf insgesamt 34, Steffi Deiminger (links) traf viermal. Foto: Christian Brüssel

Regensburg.Vor zwei Wochen haben die Handballfrauen der SG Regensburg den Platz an der Sonne in der Bezirksoberliga Ostbayern erobert, nun ist die Tabellenführung wieder futsch. Am siebten Spieltag unterlag die SGR der SG Naabtal mit 18:26 (5:15).

Die Gäste führen jetzt punktgleich mit Topfavorit HSG Nabburg/Schwarzenfeld das Zwölferfeld an. Nach der ersten Niederlage, der ersten Heimpleite seit elf Monaten, findet sich Regensburg auf Rang drei wieder.

Probleme am Kreis

Trainer Ben Heiligtag schmerzt der Verlust der Spitze wenig, eher das Zustandekommen der Packung schlägt ihm aufs Gemüt: „Nix hat so funktioniert, wie in den Spielen davor!“ Naabtals Positionsangriff begegnete Heiligtag mit einer 6:0-Abwehr, aber: „Der Gegner ist zu vielen einfachen Toren über den Rückraum gekommen.“ Der 38-Jährige stellte auf eine 3:2:1-Formation um – jedoch: „Naabtal ist zu einfachen Toren über den Kreis gekommen.“ Die nicht übermächtigen Gäste hätten ihr Potenzial abrufen können, wobei 26 Gegentreffer sich in einem erträglichen Rahmen befinden. Verloren wurde das Schlagerspiel aus Sicht von Heiligtag am gegnerischen Kreis. „Wir haben uns die Wurfsituationen herausgespielt, aber in der ersten Halbzeit bestimmt zehnmal vor der Torfrau vergeben“, seufzt der Coach und rätselt: „War es die Nervosität, weil es neben dem Spitzenspiel auch noch ein Derby war?“ Zudem habe er den Teamgeist vermisst, von dem seine Truppe lebe.

In der Vorsaison landete die SG Regensburg mit 26:14 Punkten und im Durchschnitt 26 erzielten Toren auf Platz vier. Der Übungsleiter stellte sich für heuer darauf ein, dass kleinere Brötchen gebacken werden. Mit Ehefrau Nadine Heiligtag (schwanger) und Christine Schindler (Karriere beendet) ist das Herzstück weggebrochen. „Das wird eine ganz schwierige Saison“, unkte Heiligtag nach der Vorbereitung: „Bei den engen Spielen haben die beiden oft den Ausschlag für uns gegeben.“ Dem standen die Zugänge von Michelle Rrokja (Bayernliga-Jugend Mintraching/Neutraubling), der reaktivierten Sibel Bajar (Schierling) und Barbara Gaschner (SG II) entgegen.

Aufstieg in „naher Zukunft“

„Ich dachte, dass uns das mehr schmerzt. Bis auf das Naabtal-Spiel konnten wir das gut kompensieren“, zieht Heiligtag eine Zwischenbilanz nach einem Drittel der Saison. Simone Hauer, Daniela Hofmann, Susanne Schulz und Rrokja finden sich im Rückraum gut zurecht. „Die Verantwortung hat sich auf mehrere Schultern verteilt. Hat eine von den Vieren einen schlechten Tag, hat eine andere nahtlos weitergemacht.“ Gegen Naabtal habe aber nur Simone Hauer halbwegs Normalform erreicht.

Im Sommer 2016 hat Ben Heiligtag in der Landesliga das Traineramt von Mario Meichel übernommen. Verletzungen und Schwangerschaften waren nicht zu kompensieren, so dass im Frühjahr der Abstieg in die Bezirksoberliga folgte. „In naher Zukunft“ sei die Rückkehr wieder möglich, urteilt der Trainer: „Wenn die Mannschaft so beieinanderbleibt und die Mädels weiter im Training bei der Sache sind.“

Statistik

  • Männer-BOL:

    SV Obertraubling – TV Erlangen-Bruck III 26:26 (14:10). Spielfilm: 3:2, 5:4, 8:5, 10:7, 12:9, 14:10 – 16:12, 18:14, 19:17, 23:18, 24:23, 26:25, 26:26. Strafwürfe: 2/2 – 5/4. Strafminuten: 4 – 6. Tore SVO: M. Papert 6, Wesp 4/2, A. + M. Schamper, Heindl je 3, Ziereis, T. Papert, Brus je 2, Bielmeier
    TV Altdorf – HG Amberg 34:31 (17:15). Spielfilm: 3:2, 5:4, 6:7, 8:9, 12:10, 15:12, 17:15 – 19:17, 22:18, 24:20, 25:23, 27:25, 29:27, 31:29, 34:31. Strafwürfe: 6/4 – 8/6. Strafminuten: 12 – 8. Tore HG: Schaller 7, Turner 6, Zilak 6/3, Nachtman 5/3, Kührlings 4, Franz 2, Lulla

  • Frauen-BOL:

    HV Oberviechtach – SG Rohr/Pavelsbach 34:25 (21:13). Spielfilm: 3:2, 7:3, 8:8, 13:9, 15:11, 18:12, 21:13 – 22:16, 25:17, 26:20, 29:21, 31:23, 34:25. Strafwürfe: 6/4 – 11/7. Strafminuten: 2 – 0. Tore: Mag. Streit 9, Kiener 7/4, Last 5, Pflug, Mar. Streit je 3, Vesenjak, Betz, Schöberl je 2, Hauser – Gilch 7/6, Kobras 6, Walter 4, Fries 3/1, Federhofer, Stigler je 2, Brandl
    SG Regensburg – SG Naabtal 18:26 (5:15).
    Spielfilm: 1:5, 3:7, 4:11, 5:15 – 7:17, 9:19, 10:22, 15:23, 18:26. Strafwürfe: 3/2 – 6/3. Strafminuten: 6 – 4. Tore: Hauer 5/2, Deiminger 4, Hauck 3, Sigl, Riedmüller je 2, Domko, Hofmann - Schiessl 11/3, Böhm 5, Stopfer, Schneeberger, L. Spitzner je 2, Schell, Weh, Hornauer, V. Spitzner
    HSG Naabtal/Schwarzenfeld – HG Amberg 33:22 (16:11). Spielfilm: 2:3, 5:4, 7:6, 13:7, 14:10, 16:11 – 19:12, 21:14, 23:16, 26:17, 28:19, 31:20, 33:22. Strafwürfe: 1/1 – 6/5. Strafminuten: 0 – 0. Tore: Stubenvoll 10/1, Czichon 5, Hirschmann 4, Luley, Söllner, Schiller je 3, Schopper, Hermann je 2, Fiala - Schaller 6/2, Thomas 6/3, Ludwig, Behringer je 3, Sommer, Mertel, Lösch, Baltz.
    HG Eckental – SG Mintraching/Neutraubling II 21:14 (12:6). Spielfilm: 3:2, 5:4, 9:5, 12:6 – 13:9, 15:11, 19:12, 21:14. Strafwürfe: 3/3 – 3/2. Strafminuten: 4 – 8. Tore SG: Brödel 3, Kraus 3/1, Alber 2, Rösch 2/1, Pfund, Müller, Beck, Roßkopf
    HC Weiden – HSG Pyrbaum/Seligenporten 26:19 (10:9). Spielfilm: 3:2, 5:4, 7:6, 9:8, 10:9 – 14:10, 15:13, 19:14, 21:16, 23:18, 26:19. Strafwürfe: 4/4 – 7/3. Strafminuten: 6 – 10. Tore HSG: Franz 5, V. Hampl 5/3, Hiller, Wolf je 2, Matschke, Fruth, Meier, Sossau, I. Hampl

Weitere interessante News und Artikel aus unserem Sportressort gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht