mz_logo

Sport aus Regensburg
Dienstag, 24. April 2018 22° 3

Eiskunstlauf

Ein Pokal bleibt in festen ECR-Händen

Zum vierten Mal in Folge bester Verein Bayerns: Die Leistungen stimmen nicht nur in der Spitze, sondern auch in der Breite.
Von Claus-Dieter Wotruba, MZ

Jeder leistete seinen Betrag: Die Eiskunstläufer des EC Regensburg unterstrichen mit dem vierten Gewinn des Karl-Klötzer-Pokals in Serie, dass sie in Bayern der mit Abstand führende Verein sind. Foto: ECR

Regensburg. Karl Klötzer – dieser Name ist alle Jahre wieder Programm für den EC Regensburg. Klötzer war kein Eiskunstläufer, sondern in den Siebziger Jahren ein Obmann des Bayerischen Verbandes. Nach ihm ist ein Pokal benannt, den jedes Jahr der nach Punkten beste Verein Bayerns bekommt. „Bis auf die Anfänger haben wir alles gewonnen“, resümierte Trainerin Nicole Brünner. „So groß wie diesmal war unser Vorsprung nie.“

22 ECR-Läufer trugen in Oberstdorf ihr Schärflein bei, dass der Pokal ein weiteres Jahr in Regensburg bleibt. Nur in fünf Jungenklassen der insgesamt 13 Kategorien blieb der ECR punktlos und sammelte 85 Zähler – im Vergleich mit 43 Punkten der Stützpunkt-Konkurrenz aus Oberstdorf und München. „Auch die Hobbyklassen sind für uns wichtig“, sagt Brünner über den vierten Cup-Gewinn in Serie. Seit 2010 ist der ECR ständig Erster oder Zweiter der Wertung, die die Regensburger Eiskunstläufer zum fünften Mal für sich entschieden.

Marold setzt wieder ein Glanzlicht

Ann-Christian Marold setzte wieder einmal ein sportliches Glanzlicht. Dreifacher Lutz, dreifacher Toeloop in Kombination mit dem Doppel-Toeloop, dazu der Doppel-Axel – „und das mit zwölf Jahren: Chapeau!“, sagt Brünner. „Das ist Juniorenniveau. Sie muss jetzt international raus. Sie will nach oben, sagt, sie brauche Konkurrenz und wolle sich messen.“

Freilich: Marold ist nicht allein. Die lange verletzte Maria Herceg, die in diesem Jahr Abitur macht und schon an einer Junioren-Weltmeisterschaft teilnahm, läuft am Wochenende in Innsbruck ein Kurzprogramm und will sich damit kurz vor Saisonende zeigen und zurückmelden. Auch dahinter locken Brünner und ihr Mann, der ehemalige Olympia-Teilnehmer Ferdinand Dedovich, ständig neue Talente an. In Oberstdorf übertrafen mit Lea Schwamberger und Katharina Kurz noch zwei Sportlerinnen die 80-Punkte-Schallmauer, die zur Aufnahme in den deutschen Kader führt. „Das waren persönliche Bestleistungen, die jetzt noch eine internationale Bestätigung brauchen“, sagt Brünner.

Nötig für eine derartige Punktzahl sind Topsprünge. „Bei Lea war es der Doppel-Axel und sie hat auch noch den Dreifach-Toeloop versucht. Bei Katahrina war es der Dreifach-Salchow“, erklärt Brünner, die ihre Klub-Aufsteigerin noch einmal bei den Neulingen laufen und gewinnen ließen. Dort fehlte mit Emily Kling sogar eine hoffnungsvolle Läuferin. „Sie hat das Kurzprogramm noch versucht, bekam dann aber 40 Grad Fieber. Aber sie hat großes Potenzial.“

Nächste Generation wartet schon

Und dann wartet bereits „die nächste oder übernächste Generation“ (Brünner) in dieser Sportart, die früh Hochleistungstraining fordert. Die neunjährige Sophie Gienger, Enkelin des ehemaligen Turn-Welt- und Europameisters Eberhard Gienger, bezeichnet Brünner als „großes Talent“. Mit den Porsch-Schwestern Maya-Lysann und Shanya-Lynn sowie Carolin Traub, die aus Weiden und Amberg kamen, stehen drei Hoffnungen vor der Aufnahme in den Bayernkader.

Dazu erlebte Sieger Loris Kraiczyk bei seinem Sieg bei den Neulingen „eine Sternstunde“ im kleinen, aber feinen Viererfeld. Und Sabrina Denk gelang in der Jugendklasse, was sie sich vorgenommen hatte. „Sie kommt viermal die Woche aus Waldkirchen und ist auf ihrer Abschiedstour, weil sie nach dem Abitur bei der Polizei anfangen will. Sie wollte noch einmal einen Sieg und das hat sie geschafft“, berichtet Brünner über eine weitere Läuferin aus dem breiten ECR-Potpourri, das nun schon seit Jahren die bayerische Eiskunstlauf-Szene dominiert.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht