MyMz

Handball

ESV: Stefan von Frankenberg muss gehen

Abteilungsleiter Dieter Müller stellt vor dem Heimspiel gegen Nellingen eine „gewisse Disharmonie“ fest.
Von Gerd Winkler

Stefan von Frankenberg ist nicht mehr Trainer der ESV-Frauen und wird erst einmal interimsmäßig ersetzt. Foto: Brüssel
Stefan von Frankenberg ist nicht mehr Trainer der ESV-Frauen und wird erst einmal interimsmäßig ersetzt. Foto: Brüssel

Regensburg.Trainer-Entlassung in Regensburg: Nicht bei den seit Dezember im Sturzflug befindlichen Adlern von Männer-Bayernligist SG Regensburg, sondern beim auf Aufstiegskurs befindlichen Frauen-Drittligisten ESV 1927 Regensburg. Coach Stefan von Frankenberg wurde am Donnerstag von Abteilungsleiter Dieter Müller von seiner Aufgabe entbunden. Eine „gewisse Disharmonie zwischen Mannschaft und Trainer“, die sich mittlerweile in den Ergebnissen niederschlage, habe zu dem Entschluss geführt, sagt Müller, „um das Ziel Aufstieg in die 2. Bundesliga nicht zu gefährden“. Interimsmäßig übernimmt der bisherige Co-Trainer Jan Kauer im Verbund mit Müller und BOL-Männer-Coach Bernie Goldbach, bis „zeitnah“ ein neuer Übungsleiter verpflichtet ist. Am Samstag gastiert um 19 Uhr der abstiegsbedrohte TV Nellingen bei der Rückkehr in den sanierten „Bunker“ an der Dechbettener Brücke.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht