MyMz

Handball

Heimkehrer für die ESV-Herren

Moritz Vater wechselt von der Handballakademie Bayern zum Bezirksoberligisten ESV 1927 Regensburg zurück.

ESV-Coach Goldbach (re.) freut sich auf Rückkehrer Moritz Vater. Foto: aro
ESV-Coach Goldbach (re.) freut sich auf Rückkehrer Moritz Vater. Foto: aro

Regensburg.Erster Neuzugang für die Handball-Herren des ESV 1927 Regensburg: Moritz Vater kehrt von der Handballakademie Bayern zurück, für die er in der abgelaufenen Saison in der Jugend-Bundesliga am Ball war. Der 19-Jährige hatte sich seinen Traum erfüllt, in der höchsten Jugendliga den geharzten Ball zu werfen. „Das war eine super Erfahrung, auch wenn mich eine Bänderverletzung die Hinrunde gekostet hat und ich mir natürlich insgesamt mehr Spiele erhofft hatte.“ Vater, der im Oktober sein Studium an der OTH Amberg-Weiden aufnehmen wird, kehrt nun zum Vizemeister der Bezirksoberliga zurück, für den er schon in der Saison 2017/2018 erfolgreich im Aktivenbereich spielte und in jungen Jahren mit der C-Jugend auch Bayerischer Meister wurde.

„Gerade ist Vieles neu in meinem Leben, deswegen freue ich mich auch auf etwas Altbekanntes. Ich kenne die Mannschaft und bin überzeugt davon, dass mich der Trainer weiterentwickeln kann.“ Moritz Vater, dessen Bruder Tizian beim ESV in der B-Jugend aktiv ist, spielt am liebsten im Angriff und da auf der linken Rückraumposition. „Ich denke aber, dass mich der Coach nicht nur in der Offensive einsetzen wird“, so Moritz Vater augenzwinkernd. Trainer Bernhard Goldbach freut sich über die Rückkehr des nur kurzzeitig „verlorenen Sohnes“: „Es ist für uns natürlich eine Riesengeschichte, dass mit Moritz eines unserer größten Talente wieder für uns auflaufen wird. Er ist eine enorme Verstärkung, hat aber auch noch Entwicklungspotenzial und ist sehr ehrgeizig.“

Mit dem jungen Rechtshänder hat Goldbach eine wichtige Alternative mehr im Titelrennen: Das dürfte durch die beiden Landesliga-Absteiger HC Sulzbach und die SG Auerbach-Pegnitz ähnlich spannend wie in der Saison 2018/2019 werden, als dem ESV nach einer starken Runde – ähnlich wie dem FC Liverpool in der Premier League – im Duell mit Meister HC Erlangen III letztlich nur ein Tor respektive Sieg zum Aufstieg gefehlt hatte. (aro)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht