MyMz

Eishockey

Jung-Eisbären überzeugen auswärts

In Krefeld siegte der Regensburger Nachwuchs 6:3 und 2:1.

Die Jung-Eisbären gewannen zweimal gegen Krefeld. Foto: Christian Brüssel
Die Jung-Eisbären gewannen zweimal gegen Krefeld. Foto: Christian Brüssel

Regensburg.Die U20-Mannschaft der Jung-Eisbären holen mit einem 6:3- sowie einem 2:1-Erfolg über Krefeld sechs Punkte und behaupten Platz drei. Trotz zahlreicher Ausfälle und eines Miniaufgebots konnte die U20-Mannschaft der Jung-Eisbären Regensburg das Wochenende erfolgreich gestalten. Neben Aron Schwarz, Tim Flammann, Daniel Khokhlov und Toni Früchtl musste Stefan Schnabl in den Duellen gegen Krefeld auf den erkrankten Yuma Grimm verzichten. Zudem fiel am Sonntag auch Nicolas Ontl krank aus.

Den besseren Start in die Samstagspartie erwischten die Gäste aus Krefeld. Leon Braun konnte in der dritten Spielminute in Unterzahl den Treffer zum 0:1 erzielen. Allerdings dauerte die Antwort der Hausherren in einem torreichen ersten Drittel nicht lange. Knapp eine Minute später vollendete Nicolas Braun in Überzahl zum 1:1 auf der Anzeigetafel. Regensburg war jetzt besser im Spiel und konnte durch die Treffer von Levin Vöst (10.) und Fabian Herrmann (12.) binnen zwei Minuten auf 3:1 davonziehen. Allerdings hatten die Gäste aus Nordrhein-Westfalen die passende Antwort parat. Zunächst verkürzte Philipp Seckel in Minute 15 auf 2:3, ehe Laurenz von Colson für das 3:3 sorgte (18.). Aber den letzten Treffer in Drittel eins erzielten die Hausherren. Alexander Dosch bugsierte 14 Sekunden vor der Pausensirene die Scheibe zum 4:3 in die Maschen. Nach einem torlosen zweiten Drittel sorgte Christoph Schmidt mit dem 5:3 in der 55. Spielminute für die Entscheidung. Den letzten Treffer des Tages erzielten ebenfalls die Domstädter, denn Leon Zitzer stellte zwölf Sekunden vor dem Ende auf 6:3 ins verwaiste Gästetor.

Im zweiten Spiel am Sonntag gegen den Krefelder EV beförderte im ersten Drittel Christoph Schmidt das Spielgerät in Minute 6 zum 1:0 in Unterzahl in die Maschen. Es sollte lange der einzige Treffer der Partie bleiben. Im Mittelabschnitt vergaben die Domstädter einen Penalty, und so stand es auch nach 40 Minuten 1:0. Erst in der 41. Spielminute war es Kareem Hätinen, dessen Schuss den Weg zum 2:0 in das Tor der Gäste fand. Der Krefelder EV kam zwar nochmal durch Tom Dannöhl auf 2:1 heran (48.), aber mehr ließ das Team von Stefan Schnabl nicht mehr zu. Mit 24 Punkten belegen die Jung-Eisbären Regensburg den dritten Platz in der U20 Division I. Am kommenden Wochenende steht der Doppelvergleich mit dem EV Landshut für das Team von Stefan Schnabl an.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht