MyMz

Baseball

Legionär Glaser erreicht die 500er-Marke

Der Dauerbrenner trifft beim Bundesligaspiel in Mainz zu seinem persönlichen Jubiläum – und führt sein Team damit zum Sieg.
Matthias Ondracek, MZ

Ludwig Glaser bei seinem 500. Treffer in Mainz
Ludwig Glaser bei seinem 500. Treffer in MainzFoto: Eisenhuth

Regensburg.Kurz nach 22 Uhr am Freitagabend tritt Ludwig Glaser ans Schlagmal. Im Baseball-Bundesliga-Evergreen zwischen den Buchbinder Legionären und den Mainz Athletics steht es 5:5. Sollte keine Entscheidung fallen, geht das 100. Duell der beiden Liga-Urgesteine in die Verlängerung. Glaser wartet ab. Der Third Baseman der Regensburger schaut sich die ersten drei Würfe in Ruhe an. Beim vierten Pitch holt der Nationalspieler aus. Mit einem krachenden Double hämmert der 27-Jährige den Ball ins Rightfield. Mit seinem Treffer leitet Glaser nicht nur den Legionäre-Sieg ein, für ihn selbst ist es ein Meilenstein in seiner Bundesliga-Karriere.

Am Ende triumphiert der Tabellenführer der Südstaffel mit 6:5 und verteidigt in einer spannenden Partie über drei Stunden seine Spitzenposition. Die zweite Begegnung am Samstag am Mainzer Hartmühlenweg entschieden die Oberpfälzer ebenfalls für sich. Vergleichsweise locker gewann das Team von Trainer Ivan Rodriguez bei glühender Hitze von 37 Grad mit 11:3 und fuhr so seinen 21. Saisonsieg ein.

Pascal Amon blendend aufgelegt

Den Grundstein zum Sieg legten die Buchbinder Legionäre im dritten Spielabschnitt. Philipp Howard eröffnete die Vier-Punkte-Rallye mit einem Two-Run-Double. Matt Vance und Howard selbst besorgten die zunächst beruhigende Führung. Mainz konterte mit einem Solo Homerun von Joel Johnson. Der blendend aufgelegte Pascal Amon stellte mit seinem Homerun sogleich wieder den alten Abstand her. Noch einmal konnten die Athletics zwischenzeitlich auf 3:6 verkürzen. Dann zogen die Gäste davon. Wesentlich mehr gefordert waren die Buchbinder Legionäre jedoch am Freitag.

Im Jubiläumsduell der beiden Erzrivalen entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch. Im sechsten Inning verbuchte Glaser seinen ersten Treffer des Abends. Chris Zirzlmeier schickte ihn sowie Kai Gronauer zur erstmaligen Legionäre-Führung nach Hause. Die Partie ging in die heiße Phase. Im achten Inning glich Mainz zwar noch einmal aus, doch am Ende sollte es Glasers historischer Abend werden.

„Es fühlt sich super an“

Gleich als Erster trat der Routinier der Schwabelweiser im letzten Spielabschnitt an. Sein Sieg bereitender Double war der 500. Bundesliga-Hit in seiner 13-jährigen Karriere im deutschen Oberhaus. „Es fühlt sich super an, nun diesem elitären Klub anzugehören. Irgendwie kann ich es gar nicht glauben“, erklärt Glaser. Der Ex-Profi ist erst der zweite Regensburger nach Klaus Hopfensperger, dem im Trikot der Legionäre 500 Treffer gelangen. Den Legionären bescherte der Meilenstein letztlich den Sieg in Mainz.

Kurz nach dem geschichtsträchtigen Hit schickte Kai Gronauer seinen Teamkollegen zum 6:5-Endstand nach Hause. „In Regensburg wäre es natürlich schöner gewesen“, gesteht Glaser: „Aber es freut mich sehr, dass der Hit auch spielentscheidend war. Das macht ihn noch besonderer.“ Nun peilt er die nächste Marke an. Rekordhalter Hopfensperger steht bei 540 Hits. „Das ist auf jeden Fall noch machbar für mich. Danach kann ich aufhören“, erklärt Glaser mit einem Augenzwinkern.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht