MyMz

Luckenpaint

Luckenpaints Nachwuchs zeigt Nervenstärke

Gemütlichkeit Luckenpaint lieferte im Tittinger Schützenhaus zwei spannende Wettkämpfe in der 2. Bundesliga Luftgewehr Süd ab.
Josef Eder

Muriel Züger hatte im Stechen gegen Der Bund München II die besseren Nerven. Foto: Josef Eder
Muriel Züger hatte im Stechen gegen Der Bund München II die besseren Nerven. Foto: Josef Eder

Luckenpaint.Im ersten Durchgang schoss die Elite gegen Der Bund München II, im zweiten Durchgang gegen Niederlauterbach II durfte der Nachwuchs ran. Letztere gewannen, während die beiden Etablierten einem starken Gegner gratulieren durften. Beim zweiten Wettkampf mussten sich die Niederlauterbacher mit 2:3 Einzelwertungen bei 1943:1948 Ringen gegen Luckenpaint geschlagen geben.

Um 16.15 Uhr war es so weit, Patricia Moser durfte zum ersten Male in der 2. Liga antreten. Eine gewisse Nervosität war ihm anzumerken, war die Gegnerin doch keine Geringe als Nicole Brodmeier. Moser (381:380) freute sich dann sehr, als sie den Sieg eingefahren hatte. Johanna Weitzenbeck (391:387) siegte souverän gegen Karin John. Mit Hannah Sturm (391:389) ließ das Trainerteam Peter und Michael Trägner die nächste junge Schützin ran. Sturm überzeugte mit 397 Ringen, und Manuel Förtsch hatte das Nachsehen. Neumeyer (391:391) musste ins Stechen, sie schoss eine Neun. Ihre Kontrahentin Anna Holzwimmer gelang die entscheidende Zehn. Die Schweizer Nationalkaderschützin Muriel Züger (394:396) hatte bei diesem Durchgang nicht das Glück gepachtet. Knappe Einzelschüsse waren es, die zugunsten von Simon Weithaler entschieden.

Im ersten Durchgang des Tages gegen Der Bund München II hieß es am Ende 4:1 und 1928:1924 für die Burgdörfler. Züger (389:389) hatte im Stechen die besseren Nerven, die Zehn fiel. Bei ihrem Gegner Markus Peschel leuchtete hingegen die Neun auf. Maria Weitzenbeck holte auf Position zwei souverän den Punkt mit einem Ergebnis von 390:385 über Kerstin Fahl. Sybille Neumeyer (390:385) machte kurzen Prozess mit Katharina Auer. J. Weitzenbeck (387:385) gewann den Wettkampf gegen Christina Schwenk. Lediglich Marion Dummer (376:385) konnte das Duell mit Karin Nittel nicht für sich entscheiden. (lje)

3. Durchgang: Niederlauterbach II – Titting 3:2 Einzelwertungen, 1932:1932 Ringe; Luckenpaint – Bund München II 4:1, 1928:1924; Diessen/Ammersee – Saltendorf II 4:1, 1962:1945; Haibach – Plattling 2:3, 1938:1935; Unterstall – Petersaurach 3:2, 1955:1937; Kempten – Burglauer 2:3, 1955:1952.

4. Durchgang: Titting – Bund München II 4:1, 1949:1943; Niederlauterbach II – Luckenpaint 2:3, 1943:1948; Saltendorf II – Plattling 2:3, 1938:1955; Diessen/Ammersee – Haibach 4:1, 1960:1930; Petersaurach – Burglauer 3:2, 1937:1938; Unterstall – Kempten 2:3, 1938:1940.

Tabelle: 1. Diessen/Ammersee 14:6 Einzelwertungen; 8:0 Punkte, 2. Plattling 13:7, 8:0; 3. Titting 12:8, 6:2; 4. Luckenpaint 12:8, 6:2; 5. Kempten 11:9, 6:2; 6. Petersaurach 11:9, 4:4; 7. Unterstall 9:11, 2:6; 8. Niederlauterbach II 8:12, 2:6; 9. Saltendorf II 8:12, 2:6; 10. Burglauer 8:12, 2:6, 11. Der Bund München II 7:12, 2:6; 12. Haibach 7:12, 0:8. (lje)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht