MyMz

Schiessen

Mädels in Luckenpaint stacheln sich an

Der Luftgewehr-Zweitligist setzt alles daran, dass die Nachwuchsschützinnen Erfahrung sammeln – und steht ganz gut da.
Von Josef Eder

Hochkonzentriert geht Marion Dummer für Gemütlichkeit Luckenpaint zu Werke. Foto: Eder
Hochkonzentriert geht Marion Dummer für Gemütlichkeit Luckenpaint zu Werke. Foto: Eder

Luckenpaint.Zehn Punkte auf der Habenseite und acht im Minus, so sieht die Bilanz von Gemütlichkeit Luckenpaint nach neun von elf Durchgängen in der Zweiten Bundesliga Luftgewehr aus. Eigentlich dürfte nichts mehr anbrennen und der Klassenerhalt gesichert sein. Die gute Mentalität gab den Ausschlag.

Trainer Peter Trägner warnt jedoch, denn keiner weiß, wer aus Liga eins absteigt, so dass es am Ende noch Überraschungen geben könnte. Kempten 4:14, Buch 4:14 und Titting 0:18 sind die drei Kandidaten. Wobei Vorjahresaufsteiger Titting in Liga zwei Süd kommt. Auch ist die Frage, wer den Sprung in der Aufstiegsrelegation nach oben schafft. Die lustigen Brüder Zaitzkofen müssen weiter zittern. Ihr Punktekonto ist mit 6:12 nicht so üppig wie das des Ligakonkurrenten aus dem rund fünfzehn Kilometer entfernten Luckenpaint.

Das Thema Erste Liga hat Trägner erstmals abgehakt. Zu viele Punkte haben die Mädels, die sich in diesem Jahr tapfer geschlagen haben, liegenlassen. Wichtig für ihn ist, dass er mit Johanna Weitzenbeck und Hannah Sturm zwei talentierte Nachwuchsschützinnen einsetzen konnte. Mit Katja Schober wartet jetzt die dritte Schützin auf ihre Einsatzzeiten, denn auch sie kann und hat schon um 395 Ringe erzielt. „Der Kampf um die fünf Startplätze wird kameradschaftlich geführt. Die Mädels stacheln sich gegenseitig zu Höchstleistungen an“, meint Trägner.

Obing ohne Chance

Mit 3:2 Einzelwertungen bei 1948:1932 Ringen hatte der oberbayerische Aufsteiger Obing das Nachsehen. Maria Weitzenbeck (395:385) lies Nadine Ungerank keine Chance. Sybille Neumeyer (391:388) lies Johanna Irlinger nicht aufkommen. Maria Weitzer (387:397) konnte der furios auftrumpfenden Regina Westner kein Paroli bieten. Marion Dummer (385:386) hatte gegen Dina Ober kein Glück. Hannah Sturm (390:383) holte bei ihrem ersten Einsatz gleich die Wertung von Robert Ober. Der zweite Aufsteiger aus der Gemeinde Burglauer im unterfränkischen Rhön – Grabfeldkreis bei Neustadt an der Saale besiegte Luckenpaint 3:2; 1946:1949. Die einzelnen Duelle wurden beidseitig souverän gewonnen. Weitzenbeck (391:397) traf auf eine starke Antonia Back. Sybille Neumeyer (396:389) erzielte ihre Bestleistung gegen Petr Smol. Weitzer (389:393) konnte Sara Lechner nicht besiegen. Dummer (387:383) sicherte sich die Wertung von Anna-Lena Albert. Hannah Sturm (383:387) war etwas nervös. Sie musste an Anna Vaith abgeben. Am Dreikönigstag (6. Januar) trifft Luckenpaint in München auf Diessen und den Gastgeber Der Bund München II.

Zaitzkofen hatte mit Buch am Buchrain den erwartet schweren Gegner. Der noch punktlose Tabellenletzte versuchte, sich noch vor dem Abstieg zu retten. Beim 4:1; 1938:1924 gewann Zaitzkofen zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Sandra Reimann (390:393) gratulierte Sophie Gerg. Thomas Dietz (385:380) besiegte Angelika Lehner. Haner (389:384) Andrea Köppen, Christoph Bogner-Weiß (390:383) Franziska Rauch. Thomas Pelkofer (384:384) musste ins Stechen. Er schoss die Zehn und Adrian Gartner eine Neun.

Möglicher Spielverderber

Mit 2:3, 1936:1942 hatten die Lustigen Brüder gegen den Tabellenzweiten Eichenlaub Unterstall das Nachsehen. Reimann nicht in Bestform (388:393) gab unerwartet an Dominik Bergmann ab. Dietz (387:392) schüttelte Marc Zellinger die Siegeshand. Ebenso Bogner-Weiß (386:388) Katharina Hörmann. Haner (391:388) lies sich von Nicole Ertl beglückwünschen. Desgleichen Pelkofer (384:381) von Juliane Gersler. Für Zaitzkofen gibt es in den Letzten beiden Durchgängen in Saltendorf entweder Tulpen oder Gladiolen. Die Gegner heißen Kastl oder Plattling. Bei beiden ist die Luft noch nicht raus. Sie kämpfen um die Aufstiegsrelegation mit Unterstall. „Wir würden gerne Spielverderber“, ist aus den Reihen der Zaitzkofener zu vernehmen.

Weitere Nachrichten aus dem Sport in der Region finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht