MyMz

Regensburg

Mayer und Brunner lösen das DM-Ticket

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge beendete Isi Mayer den Siebenkampf bei den nordbayerischen Meisterschaften in Oberasbach.

Isi Mayer zeigte nicht nur über die Hürden eine Top-Leistung. Foto: Günther Sterck
Isi Mayer zeigte nicht nur über die Hürden eine Top-Leistung. Foto: Günther Sterck

Regensburg.Mit unglaublichen 5355 Punkten hatte die Regensburgerin zwar ihre bestechend gute Form unter Beweis gestellt und ihre bisherige Siebenkampf-Bestmarke um mehr als 300 Punkte verbessert, doch nach einem überragenden ersten Tag hatte sie tags darauf nicht mehr an die Leistungen anknüpfen können und somit ein noch besseres Ergebnis verpasst.

Nach dem ersten Tag mit 14,09 Sekunden über die Hürden, 1,65 Meter im Hochsprung, unglaublich starken 12,23 Meter im Kugelstoßen und ausgezeichneten 25,31 Sekunden über 200 Meter schienen sogar 5500 Punkte in Reichweite, doch am zweiten Tag gab es mit 5,59 Meter im Weitsprung bei Gegenwind und 36,39 Meter mit dem Speer zwar grundsolide, aber eben keine überragenden Ergebnisse mehr. Da nutzte Mayer auch der couragierte 800-Meter-Lauf mit 2:25,31 Minuten nichts mehr, wie der SWC Regensburg mitteilt.

„In zwei Wochen habe ich noch mal die Chance“, gab sie sich im Ziel kämpferisch, denn jetzt sind die 5500, quasi Eintrittskarte zu den top besetzten Mehrkampf-Meetings, klar das Saisonziel. Die DM-Fahrkarte hat sie bereits in der Tasche, genau wie Trainingspartnerin Marion Brunner aus der Trainingsgruppe von Stefan Wimmer. In Isis Sog erkämpfte sie sich mit einem sehr beherzten 800-Meter-Lauf am Ende 4639 Punkte und lag damit klar über ihrem Saisonziel, der DM- Qualifikation mit 4500 Punkten.

Auch der Mannschaftstitel ging nach Regensburg, nämlich an die LG Telis Finanz mit Sonja Brandl (5./3929 Punkte), Patricia Weiß (6./3686) und Bettina Diller (11./2816). Zusammen 10 431 Punkte und der klare Sieg in der Nordbayern-Team-Wertung. Kathrin Dedio belegte zudem Platz fünf in der U 20 mit 2699 Punkten.

Doch nicht nur die Siebenkampf-Mädels, auch die U-18-Nachwuchs-Mehrkämpfer aus der Truppe von Michael Duchardt konnten überzeugen. Nordbayern-Team-Titel und Bayern-Quali lautete am Ende die Bilanz der drei Nachwuchsathleten Michi Bruischütz (6./4875 Punkte), Leo Sauerer (8./4670) und Lase Schmid (10./4635). Bei der „Bayerischen“ will das Trio dann auf dem Stockerl landen.

Am ersten Tag hatte Johannes Friedl mit 1939 Punkten im Fünfkampf bei seinem ersten Wettkampf eine grundsolide Vorstellung gezeigt. Gute 5071 Punkte in seinem ersten Männerzehnkampf gab es auch für Samuel Vogl, vor allem über die 400 Meter (54,06) und mit dem Stab (3,80 Meter) konnte er überzeugen.

Einen weiteren Nordbayern-Titel holten die U-18-Mädchen, Emilie Durst (2986 Punkte), Emilia Schmitt (2476) und Celina Wegner (2467) in der Mannschaftswertung mit insgesamt 7929 Punkten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht