mz_logo

Sport aus Regensburg
Mittwoch, 20. Juni 2018 26° 3

Schiesssport

Medaillen und Weltrekord an Sandra Reitz

Die 34-jährige Sportschützin aus Regensburg erzielte bei den Militär-Weltmeisterschaften in der Schweiz starke Ergebnisse.

Sandra Reitz links)
Sandra Reitz links)

Regensburg.Einpacken, auspacken, einpacken, auspacken: Sandra Reitz war in den vergangenen Wochen und Monate viel auf Achse. Die 34-jährige Sportschützin aus Regensburg schoss zum Abschluss ihrer ausgiebigen Tour für die Bundeswehr bei den Militär-Weltmeisterschaften (CISM) in Thun in der Schweiz. Gemeinsam mit Michelle Skeries und Doreen Vennekamp hatte die deutsche Abordnung der Pistolenschützinnen vier Wettkämpfe zu absolvieren, je zwei im Team und im Einzel, die ersten beiden davon mit der Sportpistole, die anderen mit der militärischen Schnellfeuerpistole.

Der Mannschaftsstart mit der Sportpistole verlief für das Trio gut. Mit 1735 Ringen lagen die drei Deutschen nur sieben Ringe hinter der chinesischen Abordnung, aber neun Ringe vor der Mongolei, und wurden mit der Silbermedaille dekoriert. Sandra Reitz trug 288 Ringe im Präzisionsteil und 289 Ringe im Duell-Abschnitt bei und kam somit auf 577 Ringe gesamt.

Im Einzelwettbewerb war die Regensburgerin über einen achten Rang mit 580 Ringen (290/290) weniger glücklich, auch wenn 31 Schützinnen hinter ihr lagen. Michelle Skeries (576) und Doreen Vennekamp (590) kamen auf die Plätze 13 und zwei. „Doreen hat das Ding hier gerockt und ich bin erstmal zufrieden“, sagte Reitz.

Mit der militärischen Schnellfeuerpistole werden in der Mannschaft je drei Blöcke mit jeweils 20 Schuss absolviert. Dabei hat der Schütze für fünf Schuss ein Zeitlimit von zehn Sekunden im ersten Block, acht Sekunden im zweiten und sechs Sekunden am Schluss. Sandra Reitz erreichte in diesen Wertungsserien 187, 192 und 178 Ringe, also insgesamt 577. Zusammen mit Michelle Skerie (588) und Vennekamp (579) bedeutete das nicht nur Gold, sondern zugleich auch Weltrekord. China und die Mongolei wurden um zwölf bzw. 26 Ringe distanziert.

Auch der Wettkampftag im Einzel lief blendend. Beim Zehn-Sekundenblock kam Sandra Reitz auf Serien von 96 und 98. Der zweite Block mit acht Sekunden mit zweimal 98 Ringen lief noch besser. Und auch im dritten Block schoss die Regensburgerin mit 96 und 97 Ringen konstant hohe Ergebnisse. Die 583 Ringen bedeuteten Platz zwei und eine Ausbeute von insgesamt drei Medaillen bei vier Wettkämpfen.

Mehr vom Sport in der Reghion Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht