mz_logo

Sport aus Regensburg
Donnerstag, 26. April 2018 16° 2

Silvesterläufe

Miriam Dattke verspeist Siegprämie

Die Regensburgerin lässt in Berlin die meisten Männer hinter sich. Konstanze Klosterhalfen gewinnt in Trier.
Von Ulrike John und Holger Teusch, dpa, sowie Kurt Ring

Verdienter Lohn: Miriam Dattke verspeist nach ihrem Sieg beim Pfannkuchenlauf in Berlin ihren Preis. Foto: LG Telis Finanz/Ring

Trier. Mit einem Erfolg bei Sambaklängen und Konfettiregen hat sich Deutschlands Top-Lauftalent Konstanze Klosterhalfen ins neue Jahr verabschiedet. Die 20-Jährige von der LG Bayer Leverkusen gewann am Sonntag den 28. Silvesterlauf von Trier und wiederholte damit ihren Vorjahreserfolg. Auf der Fünf-Kilometer-Strecke durch die Altstadt setzte sie sich souverän in 15:33,2 Minuten durch.

Über 10 000 Zuschauer am Straßenrand feierten „Koko“ Klosterhalfen, die strahlend durchs Ziel rannte und später sagte: „Ich glaube, es war diesmal noch lauter als letztes Jahr.“ Das erwartete Duell mit Gesa Krause fiel allerdings aus: Die Europameisterin und deutsche Rekordhalterin über 3000 Meter Hindernis vom Verein Silvesterlauf Trier kam in 16:39 Minuten nur auf Rang 13. „Ich stehe erst am Anfang meines Trainingsaufbaus. Die ersten drei Kilometer gingen, aber dann wurde es sehr schwer“, sagte die 25-Jährige nach ihrem Heimspiel. Sie bestritt nach einem Höhentrainingslager auf Langlaufskiern im italienischen Livigno ihren ersten Wettkampf des Winters.

Klosterhalfen, die Hallen-Vize-Europameisterin über 1500 Meter und U23-Cross-Europameisterin, bewies hingegen eine starke Frühform. „Am Anfang war es locker. In der vorletzten Runde habe ich dann gedacht: Lauf mal!“, sagte sie. Wie Klosterhalfen hat auch Krause ein großes Ziel vor Augen – die Leichtathletik-EM im August: „Alle Anstrengungen dienen Berlin“, so die Hindernis-Spezialistin, die bei der WM in London durch einen unglücklichen Sturz für Schlagzeilen gesorgt hatte. „Jetzt heißt es noch schuften, schuften, schuften.“

Bei den Männern ließ sich der Marokkaner Zouhair Talbi in Trier als Sieger in 23:09,5 Minuten feiern. Bei einem der bestbesetzten Silvesterläufe erreichten Philipp Pflieger und Corinna Harrer als dritt- bzw viertbeste Deutsche das Ziel, ohne sich dabei die Freude an der anschließenden Feier verderben zu lassen. Auch für ihre Teamkollegen Barbara Ferstl und Felix Plinke war Dabeisein die oberste Devise, nachdem sich beide erst seit kurzem im Wintertraining befinden.

Petros gewinnt in Soest

Einen Erfolg für einen deutschen Nationalmannschafts-Läufer gab es auch beim 36. Silvesterlauf von Werl nach Soest: Amanal Petros landete einen eindrucksvollen Start-Ziel-Sieg über 15 Kilometer in 45:52 Minuten. Der 22 Jahre alte Langstreckler vom SV Brackwede, der mit 16 als Flüchtling aus Eritrea nach Deutschland kam, hatte im vergangenen Jahr mit seinem dritten Platz über 5000 Meter bei der Team-EM für Aufsehen gesorgt. Bei den Frauen setzte sich in Soest die Mannheimerin Fabienne Amrhein in 53:05 Minuten durch.

Wie Klosterhalfen in Trier gab auch Hanna Klein beim 32. Silvesterlauf in Backnang ein Signal Richtung EM. Die WM-Elfte über 1500 Meter von der SG Schorndorf siegte auf der zehn Kilometer langen Strecke in 32:28 Minuten und verbesserte ihren Streckenrekord um fast 50 Sekunden. Ihr Trainer Uwe Schneider bescheinigte ihr „die Form ihres Lebens“.

Stolzes Trio: Telis-Läufer Simon (Mitte) mit seinen Teamkollegen Dominik Notz (links) und Tim Ramdane Cherif

Über eine Minute schneller als im Vorjahr war Miriam Dattke beim Berliner Pfannkuchenlauf als erneut Schnellste im Ziel. Auf schwer zu laufenden 9,9 Kilometern blieben die Uhren diesmal bei 36:28 Minuten stehen. Standesgemäß schritt die Regensburgerin sofort zur „Vernichtung“ des Siegerpreises und aß den gewonnenen Pfannkuchen auf. Wie schon im letzten Jahr ließ sie die meisten Männer hinter sich. Auch diesmal waren nur sechs vor ihr im Ziel.

Telis-Neue siegt in München

Auch in anderen Orten ist die LG Telis bei den Silvesterläufen erfolgreich vertreten. Telis-Neuzugang Marina Rappold gewann überraschend Bayerns größten Silvesterlauf in München: Unerwartet entschied sie das Rennen über zehn Kilometer in guten 36:42 Minuten für sich und fährt nun am 4. Januar gestärkt mit ihrem neuen Team ins Trainingslager nach Portugal. „Es war für Marina ein gelungener Saisonabschluss“, stellte ihr Heimtrainer Markus Guetzlaff zufrieden nach dem Rennen fest.

Mikki Heiß holte sich beim Weilheimer Fubsi-Silvesterlauf auf der Mittelstrecke den Sieg. „Ich habe zum ersten Mal seit langem meinen verletzten Fuß nicht gespürt, merke aber deutlich, dass ich länger nichts Schnelles mehr gemacht habe“, lautete der Heiß-Kommentar zum erfolgreichen Abschluss einer schwierigen Saison 2017.

Auf den knapp zehn Kilometern des Sandharlandener Silvesterlaufs war Maria Kerres (Peppex-Team) nach 36:56 Minuten als Erste im Ziel. Noch vor der ehemaligen Deutschen Marathonmeisterin Bernadette Pichlmeier (40:22) beendete Eva Schien von der LG Telis Finanz als zweite Frau und beste Jugendliche bei herrlichem Laufwetter in guten 38:51Minuten das Rennen.

Eva Haberl gestaltete ihren Saisonabschluss beim Amberger Silvesterlauf erfolgreich. Als Gesamtzweite hinter Dominica Mayer (Quelle Fürth) gewann sie die W-35-Wertung über 7,5 km durch die Amberger Innenstadt. Cornelia Griesche hat erneut in Gersthofen mit guten 34:23 Minuten über knapp zehn Kilometer gewonnen.

In Amberg dominierte über die 7,5 km der Männer der deutsche Berglaufmeister Maximilian Zeus (DJK Weiden) in 23:12 min. Er wird ab sofort das gleiche Trikot anziehen wie der Zweite Erik Hille von der LG Telis Finanz, der das Rennen nach 23:40 beendet hatte. Beim Silvesterlauf in Seubersdorf überzeugte das Telis-Talent Julian Öchsl als Jugendsieger über fünf Kilometer.

Telis-Teamchef Kurt Ring ordnete alle Plätze und Zeiten gewohnt gelassen ein und misst den Silvesterläufen nicht allzu viel Bedeutung bei. Es seien nur Momentaufnahmen am Ende der ersten Aufbauphase für die neue Saison.

Mehr zu den Talenten der LG Telis: hier

Hier geht es zum Sport.


Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht