MyMz

Bambiniturnier

Pilsen legt einen perfekten Start hin

Die tschechischen Teams sorgen für Glanzlichter am ersten Turniertag. Der EVR-Nachwuchs tut sich schwer.
Von Dieter Krelle

Zum Auftakt des Bambiniturniers tat sich der EVR-Nachwuchs schwer und kassierte zwei zweistellige Niederlagen. Foto: Andreas Nickl
Zum Auftakt des Bambiniturniers tat sich der EVR-Nachwuchs schwer und kassierte zwei zweistellige Niederlagen. Foto: Andreas Nickl

Regensburg.Das 46. internationale Bambini-Eishockeyturnier des EVR um den Wanderpokal der Stadt Regensburg stand am ersten Tag ganz im Zeichen des HC Pilsen Wolves. Die Tschechen siegten zum Auftakt gegen den HC Brixen Falcons nicht nur nach einer Steigerung im zweiten Drittel mit 5:1 (1:0), sondern fuchsten am Nachmittag im nationalen Vergleich mit dem HC Karlovy Vary, der zum zum Auftakt gegen Titelverteidiger SC Langenthal mit 8:0 (4:0) erfolgreich war, einen Turnier-Mitfavoriten mit 5:0 (3:0) aus. Im schicken weißen Kombi des Turnier-Hauptsponsors BMW aufs Eis kutschiert, würdigte Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer die Leistung des kurzfristig eingesprungenen neuen Organisations-Teams – in der Hoffnung auf ein erfrischend fröhliches Turnier.

Eishockey

Bambiniturnier: Es geht doch weiter!

Die Zukunft der Eishockey-Traditionsveranstaltung war ungewiss. Ein neues Organisationsteam stemmt nun die Aufgabe.

Vorbild könnte die kurze, stimmungsvolle Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch der Teams hinter ihren Länderflaggen sein, die Moderatorin Valerie Fischer souverän über die Bühne brachte. Auch die Schiedsrichter wurden am ersten Tag vor keine Mühen gestellt. Das stimmte auch EVR-Vorsitzenden Ivo Stellmann-Zidek froh, der mit Julia Corres der treibenden Kraft für ihre Initiative zur Erhaltung des Traditionsturniers dankte.

Für die sportlichen Glanzlichter dürften bis zu Turnierende wohl die beiden tschechischen Vertreter sorgen. Dahinter aber wird zwischen dem Team Oberösterreich, den Südtirolern aus Brixen und den Schweizern Langenthal ein Kampf um den wichtigen dritten Platz toben, der in der Zwischenrunden für die Teilung des Sechserfeldes eine bedeutsame Rolle spielt. Hier muss Titelverteidiger Langenthal, den in Regensburg zum 33. Mal Peter Stucki betreut, sein Stehvermögen in die Waagschale werfen, um die 0:8-Eröffnungs-Scharte gegen Karlsbad auszuwetzen. Das gelang den Jahrgängen 2006/07 mit dem 2:2 gegen die Brixen Falcons schon einigermaßen.

Spannend sicherlich auch die Frage, wie Veranstalter EV Regensburg sich noch im Turnier zurechtfinden wird. Das Ehrentor von Jason Arzt zum 1:9-Zwischenstand bei der 1:11-Abfuhr gegen Team Oberösterreich soll nicht das letzte Wort der Schützlinge von Max Kaltenhauser und Dennis Bodensteiner bleiben. Diese gingen gegen Brixen zwar durch Elias Bitsch schnell in Führung, standen dann aber unter Dauerdruck der Italiener, die durch Raffael Nitz/2, Simon Helefr und Michael Lusser zum 5:1-Halbzeitstand kamen. Nach Alex Venturi Doppelschlag zum 1:7 handelte sich Laurin Funk eine Spieldauerstrafe ein. Elias Heil nutzte diese zum 1:8, Gabriel Nitz und wieder Venturi machten es zweistellig.

46. internationales Bambini-Turnier des EV Regensburg in der Donau-Arena: 1. Tag: HC Pilsen Wolves – HC Brixen Falcons 5:1 (1:0). Tore: Misak 3, Falter, Jonak – Helefr; Strafen: 6 – 8
HC Karlovy Vary – SC Langenthal 8:0 (4:0). Tore: Zeman 3, Vimr 3, Suma, Hruska – Strafminuten: 8 – 10
EV Regensburg – Team Oberösterreich 1:11 (0:5). Tore: Arzt – Kriegl 2, Koller 2, Halböck 3, Brandstetter, Tyma, Grüllenberger, Dijanovic; Strafminuten: 8 – 0
Karlsbad – Pilsen 0:5 (0:3). Tore: – Misak 4, Slacik; Strafminuten: 8 – 6
Langenthal – Brixen 2:2 (1:1). Tore: Meinen, Kunz – Venturi, Nitz; Strafminuten: 6 – 4
Karlsbad – Oberösterreich 7:3 (2:0). Tore: Mikes 3, Poler, Poizl, Teterja 2 – Dijanovic, Haiböck 2; Strafminuten: 14 – 8
EVR – Brixen 1:10 (1:5). Tore: Bitsch – R. Nitz 2, Helefr 2, Lusser, Venturi 3, G. Nitz, Heil; Strafminuten: EVR 37, Brixen 18

Tabelle: 1. Pilsen 2 Spiele, 4:0 Punkte, 10:1 Tore; 2. Karlsbad 3, 4:2, 15:8; 3. Brixen 3, 3:3, 13:7; 4. Oberösterreich 2, 2:2, 14:8; 5. Langenthal 2, 1:3, 2:10, 6. EVR 2, 0, 2:21.

Am Donnerstag spielen: 7.00: Langenthal – Pilsen; 8.30: Brixen – Oberösterreich; 10.00: Pilsen – EVR; 11.30: Langenthal – Oberösterreich; 13.00: Karlsbad – Brixen; 14.30: Oberösterreich – Pilsen; 16.00: Langenthal – EVR; Vorrunden-Abschluss: Freitag, 8.00: Karlsbad – EVR

Weitere Nachrichten aus dem Sport in und um Regensburg finden Sie hier.

Sechs Teams, fünf Nationen, fünf Tage

  • Modus:

    Nach der Absage der ukrainischen Mannschaft aus Kiew musste das neuformierte Organisatiosnteam des Bambiniturniers kurzfristig den Modus ändern.

  • Termine:

    Auf zwei Vorrundentage folgen am Freitag und Samstag für die sechs Teams aus fünf Nationen noch zwei Zwischenrunde. Die Finals werden am Dreikönigstag ausgetragen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht